Videoempfehlung von Forum-55plusNotfallordner Ledig mit Partner


Schaue Dir das Video einfach mal anNotfallordner Ledig mit Partner
via Channel Name or Channel URL

Das InterAktive Beratungsvideo ist wie ein strukturiertes Beratungsgespräch aufgebaut.

Nach einem allgemeinen Einführungsvideotext wird die erste Frage gestellt, auf die der Nutzer eine Antwort auswählt.

Je nach Antwort verzweigt das Video nach der Beantwortung der Frage zu einem anderen Videoteil, der passende Informationen für den Nutzer parat hält.

Und anschließend erfolgt dann eine weitere Frage, die vom Anwender beantwortet wird.

Natürlich kann dieses Beratungsvideo kein komplettes Beratungsgespräch ersetzen, bietet aber eine gezielte Grundinformation zu einem Themenbereich.

Die obigen Themen sind in Zusammenhang mit dem Notfallordner-Vorsorgeordner berücksichtigt.

Der Notfallordner – Vorsorgeordner von www.notfallordner-vorsorgeordner.de ist in Kombination mit diesem kostenfreien Beratungsvideo eine gute Ergänzung.

Notfallordner Vorsorgeordner von
www.notfallordner-vorsorgeordner.de

LINK zum –> Interaktiven Beratungsvideo über den Notfallordner

Anmerkung zu dem obigen Link: Sollte dieser Link am Endes des Videos (AuswahlLink) nicht funktionieren (das kann bei diversen Smartphones passieren, dann kopieren Sie den nachfolgenden Link in die App von Youtube –> https://www.youtube.com/watch?v=ZK0FtnPj6yM 

Der Preis des Notfallordners hat sich durch das kostenfreie Beratungsvideo nicht erhöht.

Bis zum Jahresende bleibt der Preis des Notfallordners in der Printausgabe 

  • „Notfallordner Privat“ bei 27 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) 
  • „Sonderausgaben Notfallordner Selbstständige, Notfallordner Unternehmer, Notfallordner Beamter, Notfallordner Pensionär, Notfallordner Arzt usw. bei 42 Euro (inkl. MWSt.)

zuzüglich Verpackung und Versand.

Die Sonderausgaben des Notfallordners gibt es in über 90 verschiedenen Versionen. Hintergrund: Bestimmte Personengruppen benötigen einen anderen Notfallordner, als eine reguläre Privatausgabe.

Zwar ist der Notfallordner Privat regelmäßig für Angestellte, Rentner und Hausfrauen, die nicht mit einem Beamten verheiratet sind der gleiche Notfallordner, trotzdem sind viele unterschiedliche Punkte zu beachten, die auszugsweise im interaktiven Beratungsvideo erklärt werden.

Geplant sind noch weitere interaktive Beratungsvideos, die noch tiefere Informationen anbieten. Gerade allgemeine Videos zu den Themen

Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Unternehmervollmacht, Patientenvollmacht, Testament können nur sehr allgemeine Informationen zur Verfügung stellen, denn zu unterschiedlich sind die Lebensläufe der Menschen.

Geplant sind auch spezielle interaktive Beratungsvideos zu den Themen:

  • betriebliche Altersversorgung
  • gesetzliche Rentenversicherung, z. B. 
    – Erwerbsminderungsrente
    – Altersrente
    – Hinterbliebenenrente
    – Reha
  • Private Vorsorge- und Finanzanalyse, z. B.:
    Was ist wann zu beachten
  • Generationenberatung

Dabei legt der Autor wert auf eine neutrale Darstellung ohne Produktempfehlungen.

LINK Das Interaktive Beratungsvideo über den Notfallordner

Notfallordner Autor Werner Hoffmann

Videoempfehlung von Forum-55plusNotfallordner Tipps wenn verwitwet


Schaue Dir das Video einfach mal anNotfallordner Tipps wenn verwitwet
via Channel Name or Channel URL

Das InterAktive Beratungsvideo ist wie ein strukturiertes Beratungsgespräch aufgebaut.

Nach einem allgemeinen Einführungsvideotext wird die erste Frage gestellt, auf die der Nutzer eine Antwort auswählt.

Je nach Antwort verzweigt das Video nach der Beantwortung der Frage zu einem anderen Videoteil, der passende Informationen für den Nutzer parat hält.

Und anschließend erfolgt dann eine weitere Frage, die vom Anwender beantwortet wird.

Natürlich kann dieses Beratungsvideo kein komplettes Beratungsgespräch ersetzen, bietet aber eine gezielte Grundinformation zu einem Themenbereich.

Die obigen Themen sind in Zusammenhang mit dem Notfallordner-Vorsorgeordner berücksichtigt.

Der Notfallordner – Vorsorgeordner von www.notfallordner-vorsorgeordner.de ist in Kombination mit diesem kostenfreien Beratungsvideo eine gute Ergänzung.

Notfallordner Vorsorgeordner von
www.notfallordner-vorsorgeordner.de

LINK zum –> Interaktiven Beratungsvideo über den Notfallordner

Anmerkung zu dem obigen Link: Sollte dieser Link am Endes des Videos (AuswahlLink) nicht funktionieren (das kann bei diversen Smartphones passieren, dann kopieren Sie den nachfolgenden Link in die App von Youtube –> https://www.youtube.com/watch?v=ZK0FtnPj6yM 

Der Preis des Notfallordners hat sich durch das kostenfreie Beratungsvideo nicht erhöht.

Bis zum Jahresende bleibt der Preis des Notfallordners in der Printausgabe 

  • „Notfallordner Privat“ bei 27 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) 
  • „Sonderausgaben Notfallordner Selbstständige, Notfallordner Unternehmer, Notfallordner Beamter, Notfallordner Pensionär, Notfallordner Arzt usw. bei 42 Euro (inkl. MWSt.)

zuzüglich Verpackung und Versand.

Die Sonderausgaben des Notfallordners gibt es in über 90 verschiedenen Versionen. Hintergrund: Bestimmte Personengruppen benötigen einen anderen Notfallordner, als eine reguläre Privatausgabe.

Zwar ist der Notfallordner Privat regelmäßig für Angestellte, Rentner und Hausfrauen, die nicht mit einem Beamten verheiratet sind der gleiche Notfallordner, trotzdem sind viele unterschiedliche Punkte zu beachten, die auszugsweise im interaktiven Beratungsvideo erklärt werden.

Geplant sind noch weitere interaktive Beratungsvideos, die noch tiefere Informationen anbieten. Gerade allgemeine Videos zu den Themen

Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Unternehmervollmacht, Patientenvollmacht, Testament können nur sehr allgemeine Informationen zur Verfügung stellen, denn zu unterschiedlich sind die Lebensläufe der Menschen.

Geplant sind auch spezielle interaktive Beratungsvideos zu den Themen:

  • betriebliche Altersversorgung
  • gesetzliche Rentenversicherung, z. B. 
    – Erwerbsminderungsrente
    – Altersrente
    – Hinterbliebenenrente
    – Reha
  • Private Vorsorge- und Finanzanalyse, z. B.:
    Was ist wann zu beachten
  • Generationenberatung

Dabei legt der Autor wert auf eine neutrale Darstellung ohne Produktempfehlungen.

LINK Das Interaktive Beratungsvideo über den Notfallordner

Notfallordner Autor Werner Hoffmann

Videoempfehlung von Forum-55plusNOTFALLORDNER Geschieden


Schaue Dir das Video einfach mal anNOTFALLORDNER Geschieden
via Channel Name or Channel URL

Das InterAktive Beratungsvideo ist wie ein strukturiertes Beratungsgespräch aufgebaut.

Nach einem allgemeinen Einführungsvideotext wird die erste Frage gestellt, auf die der Nutzer eine Antwort auswählt.

Je nach Antwort verzweigt das Video nach der Beantwortung der Frage zu einem anderen Videoteil, der passende Informationen für den Nutzer parat hält.

Und anschließend erfolgt dann eine weitere Frage, die vom Anwender beantwortet wird.

Natürlich kann dieses Beratungsvideo kein komplettes Beratungsgespräch ersetzen, bietet aber eine gezielte Grundinformation zu einem Themenbereich.

Die obigen Themen sind in Zusammenhang mit dem Notfallordner-Vorsorgeordner berücksichtigt.

Der Notfallordner – Vorsorgeordner von www.notfallordner-vorsorgeordner.de ist in Kombination mit diesem kostenfreien Beratungsvideo eine gute Ergänzung.

Notfallordner Vorsorgeordner von
www.notfallordner-vorsorgeordner.de

LINK zum –> Interaktiven Beratungsvideo über den Notfallordner

Anmerkung zu dem obigen Link: Sollte dieser Link am Endes des Videos (AuswahlLink) nicht funktionieren (das kann bei diversen Smartphones passieren, dann kopieren Sie den nachfolgenden Link in die App von Youtube –> https://www.youtube.com/watch?v=ZK0FtnPj6yM 

Der Preis des Notfallordners hat sich durch das kostenfreie Beratungsvideo nicht erhöht.

Bis zum Jahresende bleibt der Preis des Notfallordners in der Printausgabe 

  • „Notfallordner Privat“ bei 27 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) 
  • „Sonderausgaben Notfallordner Selbstständige, Notfallordner Unternehmer, Notfallordner Beamter, Notfallordner Pensionär, Notfallordner Arzt usw. bei 42 Euro (inkl. MWSt.)

zuzüglich Verpackung und Versand.

Die Sonderausgaben des Notfallordners gibt es in über 90 verschiedenen Versionen. Hintergrund: Bestimmte Personengruppen benötigen einen anderen Notfallordner, als eine reguläre Privatausgabe.

Zwar ist der Notfallordner Privat regelmäßig für Angestellte, Rentner und Hausfrauen, die nicht mit einem Beamten verheiratet sind der gleiche Notfallordner, trotzdem sind viele unterschiedliche Punkte zu beachten, die auszugsweise im interaktiven Beratungsvideo erklärt werden.

Geplant sind noch weitere interaktive Beratungsvideos, die noch tiefere Informationen anbieten. Gerade allgemeine Videos zu den Themen

Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Unternehmervollmacht, Patientenvollmacht, Testament können nur sehr allgemeine Informationen zur Verfügung stellen, denn zu unterschiedlich sind die Lebensläufe der Menschen.

Geplant sind auch spezielle interaktive Beratungsvideos zu den Themen:

  • betriebliche Altersversorgung
  • gesetzliche Rentenversicherung, z. B. 
    – Erwerbsminderungsrente
    – Altersrente
    – Hinterbliebenenrente
    – Reha
  • Private Vorsorge- und Finanzanalyse, z. B.:
    Was ist wann zu beachten
  • Generationenberatung

Dabei legt der Autor wert auf eine neutrale Darstellung ohne Produktempfehlungen.

LINK Das Interaktive Beratungsvideo über den Notfallordner

Notfallordner Autor Werner Hoffmann

Videoempfehlung von Forum-55plusNotfallordner für Volljährige


Schaue Dir das Video einfach mal anNotfallordner für Volljährige
via Channel Name or Channel URL

Das InterAktive Beratungsvideo ist wie ein strukturiertes Beratungsgespräch aufgebaut.

Nach einem allgemeinen Einführungsvideotext wird die erste Frage gestellt, auf die der Nutzer eine Antwort auswählt.

Je nach Antwort verzweigt das Video nach der Beantwortung der Frage zu einem anderen Videoteil, der passende Informationen für den Nutzer parat hält.

Und anschließend erfolgt dann eine weitere Frage, die vom Anwender beantwortet wird.

Natürlich kann dieses Beratungsvideo kein komplettes Beratungsgespräch ersetzen, bietet aber eine gezielte Grundinformation zu einem Themenbereich.

Die obigen Themen sind in Zusammenhang mit dem Notfallordner-Vorsorgeordner berücksichtigt.

Der Notfallordner – Vorsorgeordner von www.notfallordner-vorsorgeordner.de ist in Kombination mit diesem kostenfreien Beratungsvideo eine gute Ergänzung.

Notfallordner Vorsorgeordner von
www.notfallordner-vorsorgeordner.de

LINK zum –> Interaktiven Beratungsvideo über den Notfallordner

Anmerkung zu dem obigen Link: Sollte dieser Link am Endes des Videos (AuswahlLink) nicht funktionieren (das kann bei diversen Smartphones passieren, dann kopieren Sie den nachfolgenden Link in die App von Youtube –> https://www.youtube.com/watch?v=ZK0FtnPj6yM 

Der Preis des Notfallordners hat sich durch das kostenfreie Beratungsvideo nicht erhöht.

Bis zum Jahresende bleibt der Preis des Notfallordners in der Printausgabe 

  • „Notfallordner Privat“ bei 27 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) 
  • „Sonderausgaben Notfallordner Selbstständige, Notfallordner Unternehmer, Notfallordner Beamter, Notfallordner Pensionär, Notfallordner Arzt usw. bei 42 Euro (inkl. MWSt.)

zuzüglich Verpackung und Versand.

Die Sonderausgaben des Notfallordners gibt es in über 90 verschiedenen Versionen. Hintergrund: Bestimmte Personengruppen benötigen einen anderen Notfallordner, als eine reguläre Privatausgabe.

Zwar ist der Notfallordner Privat regelmäßig für Angestellte, Rentner und Hausfrauen, die nicht mit einem Beamten verheiratet sind der gleiche Notfallordner, trotzdem sind viele unterschiedliche Punkte zu beachten, die auszugsweise im interaktiven Beratungsvideo erklärt werden.

Geplant sind noch weitere interaktive Beratungsvideos, die noch tiefere Informationen anbieten. Gerade allgemeine Videos zu den Themen

Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Unternehmervollmacht, Patientenvollmacht, Testament können nur sehr allgemeine Informationen zur Verfügung stellen, denn zu unterschiedlich sind die Lebensläufe der Menschen.

Geplant sind auch spezielle interaktive Beratungsvideos zu den Themen:

  • betriebliche Altersversorgung
  • gesetzliche Rentenversicherung, z. B. 
    – Erwerbsminderungsrente
    – Altersrente
    – Hinterbliebenenrente
    – Reha
  • Private Vorsorge- und Finanzanalyse, z. B.:
    Was ist wann zu beachten
  • Generationenberatung

Dabei legt der Autor wert auf eine neutrale Darstellung ohne Produktempfehlungen.

LINK Das Interaktive Beratungsvideo über den Notfallordner

Notfallordner Autor Werner Hoffmann

Videoempfehlung von Forum-55plusNotfallordner Noch nie verwitwet, Frage Kinder


Schaue Dir das Video einfach mal anNotfallordner Noch nie verwitwet, Frage Kinder
via Channel Name or Channel URL

Das InterAktive Beratungsvideo ist wie ein strukturiertes Beratungsgespräch aufgebaut.

Nach einem allgemeinen Einführungsvideotext wird die erste Frage gestellt, auf die der Nutzer eine Antwort auswählt.

Je nach Antwort verzweigt das Video nach der Beantwortung der Frage zu einem anderen Videoteil, der passende Informationen für den Nutzer parat hält.

Und anschließend erfolgt dann eine weitere Frage, die vom Anwender beantwortet wird.

Natürlich kann dieses Beratungsvideo kein komplettes Beratungsgespräch ersetzen, bietet aber eine gezielte Grundinformation zu einem Themenbereich.

Die obigen Themen sind in Zusammenhang mit dem Notfallordner-Vorsorgeordner berücksichtigt.

Der Notfallordner – Vorsorgeordner von www.notfallordner-vorsorgeordner.de ist in Kombination mit diesem kostenfreien Beratungsvideo eine gute Ergänzung.

Notfallordner Vorsorgeordner von
www.notfallordner-vorsorgeordner.de

LINK zum –> Interaktiven Beratungsvideo über den Notfallordner

Anmerkung zu dem obigen Link: Sollte dieser Link am Endes des Videos (AuswahlLink) nicht funktionieren (das kann bei diversen Smartphones passieren, dann kopieren Sie den nachfolgenden Link in die App von Youtube –> https://www.youtube.com/watch?v=ZK0FtnPj6yM 

Der Preis des Notfallordners hat sich durch das kostenfreie Beratungsvideo nicht erhöht.

Bis zum Jahresende bleibt der Preis des Notfallordners in der Printausgabe 

  • „Notfallordner Privat“ bei 27 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) 
  • „Sonderausgaben Notfallordner Selbstständige, Notfallordner Unternehmer, Notfallordner Beamter, Notfallordner Pensionär, Notfallordner Arzt usw. bei 42 Euro (inkl. MWSt.)

zuzüglich Verpackung und Versand.

Die Sonderausgaben des Notfallordners gibt es in über 90 verschiedenen Versionen. Hintergrund: Bestimmte Personengruppen benötigen einen anderen Notfallordner, als eine reguläre Privatausgabe.

Zwar ist der Notfallordner Privat regelmäßig für Angestellte, Rentner und Hausfrauen, die nicht mit einem Beamten verheiratet sind der gleiche Notfallordner, trotzdem sind viele unterschiedliche Punkte zu beachten, die auszugsweise im interaktiven Beratungsvideo erklärt werden.

Geplant sind noch weitere interaktive Beratungsvideos, die noch tiefere Informationen anbieten. Gerade allgemeine Videos zu den Themen

Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Unternehmervollmacht, Patientenvollmacht, Testament können nur sehr allgemeine Informationen zur Verfügung stellen, denn zu unterschiedlich sind die Lebensläufe der Menschen.

Geplant sind auch spezielle interaktive Beratungsvideos zu den Themen:

  • betriebliche Altersversorgung
  • gesetzliche Rentenversicherung, z. B. 
    – Erwerbsminderungsrente
    – Altersrente
    – Hinterbliebenenrente
    – Reha
  • Private Vorsorge- und Finanzanalyse, z. B.:
    Was ist wann zu beachten
  • Generationenberatung

Dabei legt der Autor wert auf eine neutrale Darstellung ohne Produktempfehlungen.

LINK Das Interaktive Beratungsvideo über den Notfallordner

Notfallordner Autor Werner Hoffmann

Erstes deutsches InterAktives Beratungsvideo über den Notfallordner Vorsorgeordner

Erstes deutsches InterAktives Beratungsvideo über den Notfallordner Vorsorgeordner

Viele interessante Medien beschäftigen sich mit den Themen

  • Generalvollmacht
  • Vorsorgevollmacht
  • Betreuungsverfügung
  • Testament
  • Erbrecht
  • Pflege- und Todesfall
  • und andere rechtliche Themen.

Und ein angepasstes Video, das genau auf einen passt hat es bisher noch nicht gegeben. So sind die Situationen auch zu unterschiedlich, dass man alle Themen angemessen für alle Zielgruppen berücksichtigen kann.

Und so ist es für den Nutzer oft dann auch zeitaufwendig, die Punkte herauszufiltern, die für ihn speziell notwendig sind.

Das InterAktive BeratungsVideo ist hier eine erhebliche Hilfe.

Was ist ein InterAktives Beratungsvideo und wie funktioniert es?

Das wird im nächsten Video erläutert.

YouTube player

Das InterAktive Beratungsvideo ist wie ein strukturiertes Beratungsgespräch aufgebaut.

Nach einem allgemeinen Einführungsvideotext wird die erste Frage gestellt, auf die der Nutzer eine Antwort auswählt.

Je nach Antwort verzweigt das Video nach der Beantwortung der Frage zu einem anderen Videoteil, der passende Informationen für den Nutzer parat hält.

Und anschließend erfolgt dann eine weitere Frage, die vom Anwender beantwortet wird.

Natürlich kann dieses Beratungsvideo kein komplettes Beratungsgespräch ersetzen, bietet aber eine gezielte Grundinformation zu einem Themenbereich.

Die obigen Themen sind in Zusammenhang mit dem Notfallordner-Vorsorgeordner berücksichtigt.

Der Notfallordner – Vorsorgeordner von www.notfallordner-vorsorgeordner.de ist in Kombination mit diesem kostenfreien Beratungsvideo eine gute Ergänzung.

Notfallordner Vorsorgeordner von
www.notfallordner-vorsorgeordner.de

LINK zum –> Interaktiven Beratungsvideo über den Notfallordner

Anmerkung zu dem obigen Link: Sollte dieser Link am Endes des Videos (AuswahlLink) nicht funktionieren (das kann bei diversen Smartphones passieren, dann kopieren Sie den nachfolgenden Link in die App von Youtube –> https://www.youtube.com/watch?v=ZK0FtnPj6yM

Der Preis des Notfallordners hat sich durch das kostenfreie Beratungsvideo nicht erhöht.

Bis zum Jahresende bleibt der Preis des Notfallordners in der Printausgabe

  • „Notfallordner Privat“ bei 27 Euro (inkl. Mehrwertsteuer)
  • „Sonderausgaben Notfallordner Selbstständige, Notfallordner Unternehmer, Notfallordner Beamter, Notfallordner Pensionär, Notfallordner Arzt usw. bei 42 Euro (inkl. MWSt.)

zuzüglich Verpackung und Versand.

Die Sonderausgaben des Notfallordners gibt es in über 90 verschiedenen Versionen. Hintergrund: Bestimmte Personengruppen benötigen einen anderen Notfallordner, als eine reguläre Privatausgabe.

Zwar ist der Notfallordner Privat regelmäßig für Angestellte, Rentner und Hausfrauen, die nicht mit einem Beamten verheiratet sind der gleiche Notfallordner, trotzdem sind viele unterschiedliche Punkte zu beachten, die auszugsweise im interaktiven Beratungsvideo erklärt werden.

Geplant sind noch weitere interaktive Beratungsvideos, die noch tiefere Informationen anbieten. Gerade allgemeine Videos zu den Themen

Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Unternehmervollmacht, Patientenvollmacht, Testament können nur sehr allgemeine Informationen zur Verfügung stellen, denn zu unterschiedlich sind die Lebensläufe der Menschen.

Geplant sind auch spezielle interaktive Beratungsvideos zu den Themen:

  • betriebliche Altersversorgung
  • gesetzliche Rentenversicherung, z. B.
    – Erwerbsminderungsrente
    – Altersrente
    – Hinterbliebenenrente
    – Reha
  • Private Vorsorge- und Finanzanalyse, z. B.:
    Was ist wann zu beachten
  • Generationenberatung

Dabei legt der Autor wert auf eine neutrale Darstellung ohne Produktempfehlungen.

LINK Das Interaktive Beratungsvideo über den Notfallordner

Notfallordner Autor Werner Hoffmann
Notfallordner Autor Werner Hoffmann
www.notfallordner-vorsorgeordner.de

SONDERBERICHT, AKTUALISIERUNG -KURZBEWERTUNG DER NARRATIVE UND DESINFORMATION ZUR COVID-19-PANDEMIE

EAD-#SONDERBERICHT, AKTUALISIERUNG: KURZBEWERTUNG DER #NARRATIVE UND #DESINFORMATION ZUR #COVID-19-PANDEMIE (AKTUALISIERUNG: 2.-22. APRIL)

Hinweis:
Ziel dieses Berichts ist es, eine Momentaufnahme der politischen Trends und des Verlusts über die Desinformationstätigkeit im Zusammenhang mit COVID-19 / dem Coronavirus zu gehört.

Der Bericht hat keine Möglichkeit, sich zu unterscheiden, um sich zu ändern, um sich zu ändern, um das Mandat der Auswärtigen Prozesse in der ersten Linie auf der externen Dimension zu erhalten.

Der Bericht wurde von der Abteilung für Strategische Kommunikation und Informationsanalyse der EAD-Berechtigung, Die Unter-Durch-Durch-Analyse, Analyse und Aufklärung von Desinformationskampagnen zu den Verantwortlichen der EU-Berechtigung, Desinformationen zu gehören.

Bei der Wahrnehmung der Desinformation und der Analyse und Analyse der Desinformationen im Zusammenhang mit dem Ausbruch von COVID-19. Der Europäische Auswärtige Dienst wird in dieser Frage auch mit internationalen Verträgen (G7, NATO und nichtstaatliche Rechte) zusammen.

Die Ergebnisse werden auf EUvsDisinfo.eu und in verschiedenen sozialen Medien verwaltet.

Die Rechte werden in die EU-Institutionen und die EU-Mitgliedstaaten, die unter das EU-Schnellwarnsystem für Desinformationen fallen.

Die Ergebnisse werden auf EUvsDisinfo.eu und in verschiedenen sozialen Medien verwaltet.

Die Rechte werden in die EU-Institutionen und die EU-Mitgliedstaaten, die unter das EU-Schnellwarnsystem für Desinformationen fallen.

Die Ergebnisse werden auf EUvsDisinfo.eu und in verschiedenen sozialen Medien verwaltet.

Die Rechte werden in die EU-Institutionen und die EU-Mitgliedstaaten, die unter das EU-Schnellwarnsystem für Desinformationen fallen.
Zusammenfassung
Wie in den folgenden Verträgen, wie sie sich befinden, wie Des- und Misinformationen über COVID-19 enthalten sind, um sich zu schützen und zu verlieren, um negative Folgen für die Sicherheit, Gesundheit und eine Krisenkommunikation zu erhalten.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die sehr unterschiedlichen Formen der Mis- und Desinformation sowie andere Formen der Informationsmanipulation zu gehören.

Nicht alle, aber einige dieser Jahre gehen auf die politischen und koordinierten Beziehungen zurück, die oft von staatlichen oder staatlich geförderten Akteuren geworden sind. Einige suchen hierfür sind wie folgt:
In der EU-Mitgliedstaaten und benachbarte Regionen gerechnet wird – unter Anderem von Staatlich kontrollierten Medien und Soziale Netzwerken im Ausland – Koordinierte Kampagnen Gestartet, um falsche Gesundheitsinformationen Desinformationen und uber EU zu verbreiten und ihre Partner sterben.

Berichte weisen darauf hin, dass es sich darum handelt, falsche Schuldzuweisungen zu geben.
Analysen von EAD StratCom und Gruppen Gruppen zeigen, dass Sie sich von ihnen unterscheiden lassen Desinformationen über COVID-19 / das Coronavirus speziell auf persönliche Medienmärkten gehören und erhalten von der EU erhalten, wo Technologieunternehmen weniger wissen haben, gehören Gegenbeweise zu verwalten.

Im Detail:
Desinformationen, Propaganda und andere Beziehungen im Zusammenhang mit COVID-19
(2.-22. April)

Wie im vorangegangenen Entscheidungszeitraum haben wir verschiedene Beziehungen von Fehlinformationen, Desinformation und andere Formen der Manipulation und Verfälschung besetzt.

Bedeutungsbewährte und staatlich berechtigte Quellen – unterhalten aus Russland und in der Regelem Verlust aus China – setzen Sie Ihre eigenen ständigen Rechte auf die öffentliche Gesundheit nach wie auf aufsichtstheorien und Desinformationen, die sich auf die Öffentlichkeit in der EU und ihre Nachbarschaftsführung.

Diese Aktualisierung der Verantwortlichen Elemente, die weder den vollständigen Informationsraum noch noch erschöpfend sind.

Sie haben Eigentümer der Veranschaulichung und als Prüfung für unterschiedliche zu erkennende Handlungen.

Die von der Konformität der CODID-19 / das Coronavirus-Verschiedenheit. In einer Analyse, die fünf Länder Sprachen und Arabisch abdeckt, die NRO Avaaz fest, dass „Millionen Facebook-Benutzer noch immer persönliche Rechte fehlenhafte Fehlinformationen über das Coronavirus und dem damit verbundenen Risiko sind“.

Avaaz analysierte inhaltliche Abwicklungs- und Beschaffungsberichte Bericht, fest, dass sie über 1,7 Millionen Mal auf Facebook-Abrechnungs- und Konfigurationsweise 117 Millionen Mal gehört hat[i] .

EAD-Strategie zur Analyse in neun weiteren EU- und Nicht-EU-Sprachen durch, unter anderem Tschechisch, Deutsch, Polnisch, Russisch und Ukrainisch. In allen Sprachen, die sich falsch oder hochgradig irreführende Rechte wie ein Lauffeuer befinden, selbst wenn sie von den allgemeinen Faktenprüfern als auch wenn sie sich befinden.

Dies ist nicht möglich ist, die Gesamtzahlen zu ihren Zuständigkeiten zu erhöhen, kann man mit Sicherheit sagen, dass die gleichen Personen zu den analysierten Sprachwerten gehören.

Ein Beitrag auf eine öffentliche Seite in ukrainischer Sprache, Milch helfe gegen COVID-19.

Ein vom Kreml finanzierter YouTube-Kanal in deutscher Sprache suggeriert, dass „die Pandemie nie gesehen hat“ (schnell 900 000 Aufrufe und 5 000 Kommentare)

In zwei Jahren gibt es eine persönliche Zahl von Stimmen über die Rechte, die Desinformationen und die Erzählung über COVID-19 / das Coronavirus auf die öffentliche Gesundheit und die Rechte Krisenkommunikation haben:

Ein Drittel der Menschen in 6 Ländern (Argentinien, Deutschland, Südkorea, Spanien, Vereinigtes Königreich und USA) gibt ein, sie müssen in der zweiten Woche (bis zum 15. April) „eine Menge“ falscher oder irreführender Informationen über COVID-19 in Soziale Medien und Messaging-Dienste gehört[ii] .

Ein Drittel der Bürgerinnen und Bürger im öffentlichen Recht, dass Wodka zur Desinfektion der Hände kann.
Nachträglich einer BBC-Vertretung sind in einer iranischen Provinz mehr Menschen und der Verwaltung von industriellem Alkohol als COVID-19 gestorben, da sie sich einer eigenen Berechtigung gehören, sich auf diese Weise vor dem Virus schützen zu können[iii] .

Konfliktestheorien über 5G-Telekommunikationsmasten, die bessere die Sichtbarkeit von COVID-19 begünstigen, die Verbesserung des Vandalismus und der Beleidigung von den von Telekommunikationsunternehmen und die Rechte in den Niederlanden, Belgien und im eigenen Besitz[iv] .

Immer mehr Menschen halten in Berlin rechtswidrig[v] .

Das italienische Meinungsforschungsinstitut SWG wurde fest, dass der Anteil der Steuern, das China als eine befreundete Macht Italiens einstuften, von 10 Prozent im Januar auf 52 Zustände im März in Kürze.

Der Anteil der Steuern, die Rechte, die sie den EU-Institutionen gehören, ist der von 42 Status im September auf 27 Status im März verloren[vi] .

Narrative und Ereignisse, die auf die EU gehörten und sich auf sie beziehen

In Verträgen haben wir einige der am Wiederkehrenden erzählt.

Viele dieser werden werden werden. So wurde es in dem von diesem Bericht abgedeckten Zeitraum gegeben, dass kremlfreundliche Quellen und russische Staatsmedien eine bestimmte koordinierte zweigleisige Entscheidung erhalten, um die EU und ihre Krisenhaft zu erhalten und um die Herkunft über die Herkunft und die gesundheitlichen Leistungen von COVID-19 / des Coronavirus zu stiften.

Die vom Kreml geförderte Desinformation über COVID-19 / das Coronavirus wird in den sozialen Medien nach wie nach den persönlichen Beziehungen, auch wenn sie die Leitlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die inhaltlichen Richtlinien der persönlichen Beziehungen weitergehen.

Dies heißt, dass die Schuld der Landes für den Ausbruch der Pandemie verantwortlich ist[vii] von sich weise und die Erfüllung und Lieferung bilateraler Hilfe ankündigen.

Diese in der Regel in der Lage zu sehen, dass China als Hilfe im Kampf gegen die Pandemie Rechte als die EU wird[viii] .

Weitere Informationen unter www.euvsdisinfo.eu

Internationale Dimension
Staatlich kontrollierte Quellen, die sich eine Zielgruppe in der EU, die Länder der Östlichen Partnerschaft, den politischen Balkan und die MENA-Region richten, die Reaktion auf COVID-19 durch die EU und ihre Partnerrechte als ineffektiv, gespalten und zynischdar.

Im Zuge dessen wird die Pandemie fordert als eine Regelung demokratischer Systeme gezeigt, die nicht in der Lage sind die Krise zu.

Aus Russland und vom syrischen Regime werden koordiniert Desinformationen lanciert, um den neuen OVCW-Bericht in Abrede zu stellen und die USA für den Mangel an medizinischer Hilfe für syrische Flüchtlinge in den Lagern von Al Rukban und Al Holhalten zu machen, entschädigen wird , dass das Land die für syrische Flüchtlinge Rechtee UN-Hilfe an terroristische Gruppen weiterleitet.

Dies ist ein wichtiger Grund für die Auslösung der Pandemie von sich zu weise und bilaterale Hilfslösungen. Viele Berichte beziehen sich auf die Übermittlung und die Hervorhebung von Nachrichten über verschiedene Sprachen und Kommunikationskanäle, die sich auf die Überwachung beziehen[ix] .

Viele betreffen, betreffen der kremlfreundlichen Desinformationskanäle, geben bestimmte irreführende und trügerische Gesundheitsinformationen rund um COVID-19 / das Coronavirus und das internationale Publikum weiter. Ein großer Teil dieser Desinformationen steht in direktem Widerspruch zu den gleichen Leitlinien der WHO und den Inhaltsrichtlinien der Online-Rechte.

In der Regel wird die COVID-19 / Coronavirus-Krise verletzt, um falsche Botschaften über Impfstoffe zu geben. Diese Handlungen der extremen Konfliktstheorien, in denen das Gleiche wird, dass die gleichen Rechteckende Massenimpfungen und Nanochip-Implantationen durchsetzen werden, um soziale Kontrollbedürftigkeiten, oder dass Impfstoffe gleich ineffektiv oder die verhaltenen sind.

Bill Gates ist ein beliebtes Ziel dieser Erzählung. Nachstehend einige Aspekte:

COVID-19 kann mit behinderten Verträgen statt Impfstoffen geheilt werden, aber das von Unternehmen verwaltet Internet sagt etwas anderes (NewsFront)
Nach der Pandemie, der der über die Beschränkung eines Globales Impfprogramm mit Toxinen und DNA-Verantwortden gehört, wird bestätigt (Journal of New Eastern Outlook)

Die Coronavirus-Pandemie wird dazu gehören, durch einen Impfstoff absolut soziale Kontrolle zu erlangen (Strategic Culture Foundation)
Impfstoffe heilen nicht; Ihre Produktion ist bestandteil der Agenda für Eine neue Weltordnung (Südfront)
COVID-19 wird mittels Zwangsimpfungen und Chips die totale Kontrolle der sozialen Rechte (NewsFront Spanisch)

Eine besondere besorgniserregende und schädwillige Kategorie der Desinformationen, die sich auf die Behandlung über die medizinischen Mittel oder die COVID-19 / das Coronavirus beziehen.

Beispiele:
Regelmäßigeige Händewaschen Rechte nicht vor COVID-19 (Sputnik Deutschland, RT Deutsch)

Wir haben nichts zu verlieren, wenn wir Hydroxychloroquin ohne Tests zur Behandlung von COVID-19 (RT Englisch)

Zink helfen helfen, das Coronavirus zu eliminieren (RT Arabisch)

Westliche Medien, die mit großen Pharmaunternehmen unter einer Decke, die die Behandlung von COVID-19 mit Vitamin C in China (Südfront)

In einer Kategorie gesundheitsbedingter Desinformationen wird geschlossen, die Pandemie herunterzuspielen und angedeuten, dass sie ein Schwindel ist, u. ein. mit Verweis auf eine umstritteniebene Sterblichkeitsrate.
Diese Botschaften beziehen sich darauf, sich zu beziehen, das Vertrauen in Institutionen und Rechte zu kontrollieren, zu entschädigen, dass die Pandemie als Vorwandrechte wird, um die Kontrolle und die Kontrolle über die Bürgerinnen und Bürgerbefugnisse.

Beispiele:

Die Coronavirus-Pandemie wird umstritten, um Länder in faschistischen Hygienediktaturen zu Rechten (Sputnik Deutschland)

Die Regierungen manipulieren die Zahlen, um sterben Anzahl der Todesopfer des Coronavirus zu übertreiben (One World)

Die COVID-19-Krise wird von den Medienrechte (Südfront)
Es ist zu früh, um zu bemessen, ob weitere Personen und COVID-19 sterben werden (RT Englisch)

Die Sterblichkeitsraten des Coronavirus sind unbedeutend (Sputnik Tschechien)

Andere wie folgt, die werden
Chinesische Beamte und staatliche Medien versuchen, jegliche Erwähnung von Wuhan als Ursprung von COVID-19[x] zu gehört; dazu gibt es neue inländische Beschränkungen für die Rechte von Forschungsergebnissen zu COVID-19 in China[xi] .

Ein staatliches Recht, das in der Regel in der Wahrnehmung der US-Militärs in Verbindung steht, war ein Hinweis darauf, dass die Bestätigung über den Ursprung des Virus erfolgt. . [xii] .

Es gibt auch wider Belege für verdeckte staatliche Operationen in sozialen Medien. ProPublica deckte ein Twitter-Netzwerk mit Verbindung zur politischen Regierung auf, das an einer koordinierten Rolle zur Einflussnahme ist ist[xiii] .

Der Verlust „Täglicher Telegraph“ fand heraus, dass die Staatsmedien die Regeln der politischen Kontrolle zu politischen Anzeigen und Werbung kaufen, die Chinas Umgang mit der COVID-19 / Coronavirus-Krise lobt und die USA angreifen[xiv] .

Nachträglich des „Daily Telegraph“ sind „die Anzeigen Teil eines politischen Propagandafeldzugs, der über Facebook, Instagram, Twitter und traditionelle Medien koordiniert wird. Darin soll China im Kampf gegen COVID-19 als weltführende Rechte und die Rechteigung werden, dass die staatliche Regierung die Krise durch Vertuschungsversuche des Ausbruchs im eigenen Land verschlimmert habe. “

Formiche hat einen koordinierten Betrieb von Twitter-Bots in Italien enttarnt, die Meldungen der persönlichen Botschaft hervorheben und die EU-Folgen[xv] . Bedeutende Tweets mit chinafreundlichen Hashtags, sterben in einem Zeitraum von zwei Wochen im März verwandt, kamen von Bots.

Das Australian Strategic Policy Institute (ASPI) hat in der Analyse der Desinformationen über COVID-19 / das Coronavirus[xvi] festgestellt that „einige von der Chinesischen Diplomatie und den Chinesischen Medien verbreiteten Botschaften weiterhin Koordinierte und Dauerhafte Desinformationstaktiken aufweisen, für sterben sonst eher staatlich geförderte Desinformationen aus Russland Bekannt Sind. Die Rechte des Betroffenen, des Informationsbereichs zu gehören, werden durch koordiniert, wenn auch nicht behandelt unechte, pro-staatliche patriotische Provokateure im Internet erhalten. “

Im letzten Osten des syrischen Regimes der COVID-19 / Coronavirus-Krise, um seine desinformative Erzählung gegen die EU weitergeführt, entschädigt, dass die EU über ihre Sanktionen einen Wirtschaftskrieg gegen Syrien und das syrische Volk geführt, der den Gesundheitssektor lähmt.

Falsche Heilmittel sind ein einladbarer Boden für Desinformationen.
Die iranischen Behörden propagieren ein neues Gerät, das COVID-19 / das Coronavirus erkennen kann und – von einem Fall in Ägypten im Jahr 2014 – weithin als eine Wiedergeburt der Erzählungen des „heiligen heilenden Gefühls“ verspottet wird.

Die folgenden Rechte und die Rechte der Rechte, die der Zugang zu den Rechten der Online-Medien gehören. In anderen Personen wurden Lizenzen entzogen oder Journalisten ausgewiesen.

Quellen:

[i] https://secure.avaaz.org/campaign/en/facebook_coronavirus_misinformation/

[ii] https://www.politico.eu/wp-content/uploads/2020/04/Navigating-the-Coronavirus-infodemic.pdf?utm_source=POLITICO.EU&utm_campaign=66ec24c50f-EMAIL_CAMPAIGN_2020_0m___m_

[iii] https://www.bbc.co.uk/news/live/world-51984399/page/3

[iv] https://www.ft.com/content/1eeedb71-d9dc-4b13-9b45-fcb7898ae9e1?desktop=true&segmentId=7c8f09b9-9b61-4fbb-9430-9208a9e233c8#myft:notification:contem

[v] https://amp.tagesspiegel.de/berlin/kritik-an-corona-massnahmen-das-steckt-hinter-der-querfrontdemonstration-in-berlin/25752958.html?__twitter_impression=true
[vi] https://formiche.net/2020/04/cina-usa-sondaggio-swg-casini-ventura/

[vii] https://www.recordedfuture.com/covid-19-chinese-media-influence/

[viii] https://dennikn.sk/1830536/fakty-vs-dojmy-ako-slovensku-realne-pomahaju-rusko-cina-a-europska-unia/?ref=mpm

[ix] https://freedomhouse.org/article/beijings-coronavirus-propaganda-has-both-foreign-and-domestic-targets

[x] https://twitter.com/globaltimesnews/status/1241559268190343168?lang=de ;

[xi] https://www.theguardian.com/world/2020/apr/11/china-clamping-down-on-coronavirus-research-deleted-pages-suggest ; https://edition.cnn.com/2020/04/12/asia/china-coronavirus-research-restrictions-intl-hnk/index.html

[xii] CGTN Arabisch

[xiii] https://www.propublica.org/article/how-china-built-a-twitter-propaganda-machine-then-let-it-loose-on-coronavirus

[xiv] https://www.telegraph.co.uk/technology/2020/04/05/china-floods-facebook-instagram-undeclared-coronavirus-propaganda/

[xv] https://formiche.net/2020/03/china-unleashed-twitter-bots-covid19-propaganda-italy/

[xvi] https://www.aspi.org.au/report/covid-19-disinformation

Weiterführende Quellen-Links als Beweis für dumme Aussagen:

  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/traditional-medicine-heal-coronavirus-corporate-controlled-internet-wont-let-you-know/&usg=ALkJrhibn3F4iX2cXl1sC4flEahRRcbSfw
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/bill-gates-rockefeller-and-co-aspire-to-a-population-reduction-the-survivors-will-be-poisoned-with-vaccines/&usg=ALkJrhjseTAQRC0EB16IMQRaDqrkdAxT2Q
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/is-the-pandemic-used-to-introduce-absolute-social-control/&usg=ALkJrhhIeXqlKcXABq0ta7JqDCkizbIa_Q
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/vaccines-dont-heal-their-production-is-part-of-the-agenda-for-a-new-world-order/&usg=ALkJrhhTVxO7MUuThVSJRX3fwsKiW2vsUQ
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/covid-19-will-allow-total-control-population-forced-vaccination-chips/&usg=ALkJrhgDhphessAz1py_9lHHctZo77YWUg
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/covid-19-frequent-hand-washing-does-not-protect-you-from-covid-19/&usg=ALkJrhgD7fFFF4wVhoHhiymBnubVZoycoA
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/we-have-nothing-to-lose-by-using-hydroxychloroquine-to-treat-covid-19/&usg=ALkJrhipXzV3o-QwecNdmO0VkVVbjOTajQ
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/zinc-kills-coronavirus/&usg=ALkJrhiUPhuLc8rwqRTUrmq2ovj0-Ir86A
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/coronavirus-western-media-in-cahoots-with-big-pharma-ignore-successful-treatment-with-vitamin-c-in-china/&usg=ALkJrhhvFbH50dhBuSNfGXUScKDz8tWE6Q
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/coronavirus-pandemic-is-exaggerated-in-order-to-turn-countries-into-fascist-hygiene-dictatorships/&usg=ALkJrhhVL3WmLPWw3XpQwf-wG3BweOm-Aw
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/governments-are-fiddling-with-the-numbers-to-exaggerate-the-death-toll-of-the-coronavirus/&usg=ALkJrhjr0ugiOuhqCRj9Iq8xHU4aUfcj_Q
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/the-covid-19-crisis-is-manufactured-by-media-and-might-lead-to-the-breakup-of-russia/&usg=ALkJrhjA8meC7j85WdHkTkGJfjaw2Iwn4A
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/it-is-too-early-to-tell-whether-any-extra-people-will-die-because-of-covid-19/&usg=ALkJrhiArcsqrPyV3lt1zWkbHNVdVeOG_A
  • https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=2&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://euvsdisinfo.eu/report/coronavirus-mortality-figures-are-insignificant/&usg=ALkJrhgmOAHTpsBRe8l-igW10pwVxOusfg

Maßnahmen gegen Coronavirus
Studie: Lockdown rettete drei Millionen Leben

Der Lockdown rettete bis jetzt bereits 3 Mio. Menschen

Die Corona-Beschränkungen treffen viele Menschen schwer. Soziale Kontakte sind stark eingeschränkt, Läden und Schulen wochenlang geschlossen.

Das alles könnte aber Millionen Todesfälle verhindert haben, sagen Forscher.

Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben nach Ansicht von Forschern zig Millionen Infektionen und Todesfälle verhindert.

Der groß angelegte Lockdown samt Grenzschließungen, Kontaktsperren und Schulschließungen habe allein in elf europäischen Ländern bis Anfang Mai womöglich etwa 3,1 Millionen Todesfälle verhindert und eine Kontrolle des Pandemie-Verlaufs ermöglicht, berichten Forscher um Seth Flaxman vom Imperial College London in Großbritannien nach der Analyse der Todesfallzahlen im Fachmagazin „Nature“.

In einer zweiten Studie berichtet ein Forscherteam, dass die Maßnahmen in den sechs von ihnen betrachteten Ländern bis zum 6. April rund 530 Millionen Infektionen verhindert hätten.

Die Wissenschaftler hatten den Infektionsverlauf bis zu diesem Stichtag in China, Südkorea, Italien, Iran, Frankreich und den USA analysiert und stellten ihre Ergebnisse ebenfalls in „Nature“ vor. „Ich denke, kein anderes menschliches Unterfangen hat jemals in so kurzer Zeit so viele Leben gerettet“, sagte Studienleiter Solomon Hsiang von der UC Berkeley in den USA.

Experten in Deutschland raten zu einer vorsichtigen Interpretation der Zahlen. „Das ist ein erster Aufschlag, der wichtig auch in der politischen Debatte um künftige Maßnahmen und deren Lockerungen ist“, sagte der Statistiker Gerd Antes von der Universität Freiburg in einer ersten Stellungnahme zu der Studie. „Schaut man sich die Zahlen an, sieht man, dass sie eine enorme Schwankungsbreite haben – das verdeutlicht die Unsicherheiten, die mit solchen Analysen einhergehen.“

Grundsätzlich sei es vernünftig, zur Analyse des Pandemie-Verlaufs auf die Todeszahlen zu schauen, da die Infektionsraten zu sehr davon abhängen, wie viel in einem Land getestet wird.

Aber die Zahlen der Todesfälle brächten eigene Schwierigkeiten mit sich, zum Beispiel, weil nicht immer klar sei, ob jemand an oder mit Covid-19 gestorben ist.

Szenarien mit und ohne Lockdown verglichen

Die Forscher um Flaxman hatten für ihr Modell die erfassten Covid-19-Todeszahlen der EU-Gesundheitsbehörde ECDC zugrunde gelegt und den Verlauf der Infektionszahlen und der Reproduktionsrate rückblickend ermittelt. Sie verglichen den Einfluss der Lockdown-Maßnahmen bis zum 4. Mai mit einem Szenario, in dem die Reproduktionszahl seit Beginn der Pandemie unverändert blieb.

So ermittelten sie, wie viele Todesfälle es ohne Maßnahmen wahrscheinlich gegeben hätte.

Der Ansatz habe einige Schwächen, sagen auch die Forscher.

So könnten Todesfälle zu Beginn der Pandemie übersehen worden sein. Zudem gebe es bei der Meldung von Todesfällen Unterschiede zwischen Ländern und im Verlauf der Zeit.

Schließlich könne es zu Verzögerungen bei der Meldung von Todesfällen kommen.

Die Forscher versuchten dies so gut wie möglich in ihrer Auswertung zu berücksichtigen, etwa indem sie Daten mehrerer Länder zusammen analysierten.

Zu Beginn der Pandemie habe die Reproduktionszahl im Schnitt aller Länder bei 3,8 gelegen. Zehn Infizierte steckten also 38 weitere Menschen an.

In allen Ländern sei die Reproduktionszahl infolge der ergriffenen Maßnahmen auf unter eins gesunken. Das Ergebnis decke sich mit Untersuchungen in einzelnen Ländern.

Forum-55plus

Regulierte Pensionskassen – ab 2022 mit Schutzschirm

Pensionskassen Zwang unter den #Schutzschirm – Dies gilt für regulierte Pensionskassen

www.bAV-Leitfaden.de

Bei den Pensionskassen wird zwischen #regulierten und #deregulierten #Pensionskassen unterschieden.

Deregulierte #Pensionskassen unterstehen der BaFin direkt. Hauptunterscheidung war zum einen, dass deregulierte Pensionskassen direkt der Aufsicht unterstellt waren und beispielsweise der Garantiezins mit dem Garantiezins in der Lebensversicherung identisch war und viele #regulierte #Pensionskassen zu diesen Zeitpunkten mit einem höheren Garantiezins geworben haben.

Auch Finanztest hatte 2008 darauf hingewiesen, dass regulierte Pensionskassen höhere „Garantiezinsen“ gewährt hatten.
Der damalige Vorteil führte jedoch sehr oft zu erheblichen Nachteilen in der Garantierentenzahlung, denn die regulierten Pensionskassen sind nicht in Protektor, einer Auffanggesellschaft, wenn die Pensionskasse finanziell die Garantien nicht erfüllen kann.

www.bAV-Experte.de

Notwendig wird dies auch, weil das Geschäftsmodell der #regulierten #Pensionskassen in Zeiten niedriger Zinsen unter Druck gerät.

Ihre Leistungen bestehen fast ausschließlich aus lebenslang laufenden Renten – deshalb sind sie stärker von der anhaltenden Niedrigzinsphase betroffen als Lebensversicherer, die etwa auch biometrische Versicherungen anbieten und ihre Geldanlage schneller anpassen können.

Zudem sind sie im Neugeschäft nicht daran gebunden, ihre Garantie-Tarife an den Höchstrechnungszins anzupassen: einmal von der BaFin bewilligt, können sie weiterhin hoch verzinste Verträge ihren Mitgliedern im Neugeschäft anbieten.

Arbeitgeberhaftung mangelhaft

Mit dem Gesetzesvorstoß, auch regulierte Pensionskassen unter dem Rettungsschirm zu stellen, reagiert die Bundesregierung auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 19. Dezember 2019 (Az.: C 168/18).

Dieser Richterspruch stellt im Grunde fest, dass die Betriebsrenten bei den regulierten Kassen ungenügend geschützt sind: mitunter sogar gar nicht. Im schlimmsten Fall droht ein Totalverlust der Rente.

Arbeitgeber haftet: wenn er kann

Der Hintergrund: Die Lobby der betroffenen Pensionskassen hatte strengere Solvenz- und Aufsichts-Regeln bisher auch mit dem Argument verhindert, dass in ihrem Fall ja der Arbeitgeber für die Höhe der Betriebsrenten hafte, sollte ein Altersvorsorge-Anbieter in finanzielle Schieflage geraten. Dumm nur, dass auch der haftende Arbeitgeber insolvent werden kann.

So klagte ein Arbeitnehmer vor dem Europäischen Gerichtshof, dessen Firma ebenfalls in den Konkurs gerutscht war — einen Ausgleich für die gekürzte Rente erhielt der Kläger folglich nicht.

Das Pensionskassen schnell ein Problem bekommen können, mussten in der jüngsten Vergangenheit die Mitglieder gleich mehrerer Anbieter erfahren.

Der #Deutschen #Steuerberater #Versicherung ging ebenso das Geld aus wie der #katholischen #Caritas, auch deren Schwester #Kölner #Pensionskasse hat finanzielle Probleme.

Wer bei diesen Anbietern versichert ist, bekam seine Betriebsrente teils empfindlich gekürzt, sogar Bestandsrentner mussten Einschnitte hinnehmen.

Die Lage ist ernst:

Die Finanzaufsicht warnte bereits vor Ausbruch der Coronakrise, dass weitere Anbieter voraussichtlich Einschnitte vornehmen müssen.

Regulierte Pensionskassen: Oft ohne Rettungsschirm

Bei den Anbietern handelt es sich um sogenannte #regulierte #Pensionskassen: Wobei der Begriff zunächst in die Irre führt.

Zwar von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (#BaFin) überwacht, haben diese Anbieter überraschend viele Freiheiten:

Stark vereinfacht handelt es sich um Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit, die -anders als deregulierte Anbieter, die oft als Aktiengesellschaften ähnlich einem Lebensversicherer agieren – von Deckungsrückstellungen ebenso befreit sind wie von der Pflicht, Mitglied im im Pensions-Sicherungsverein (PSVaG) zu werden.

Also jenem Rettungsschirm, der Betriebsrentner eigentlich vor Einschnitten bei ihren Altersbezügen schützen soll.

Nach § 118b bzw. § 233 des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG) zählen zu den regulierten Kassen betriebliche Altersvorsorge-Anbieter, die unter bestimmten Voraussetzungen

  • die Beiträge anheben
  • und Leistungen kürzen können, wobei der Arbeitgeber für den Differenzbetrag der Renten haftet.

Oft bleiben diese Anbieter bestimmten Firmen oder Berufsständen vorbehalten.

Wer als regulierte Kasse agieren will, muss dies bei der BaFin beantragen und hierfür bestimmte Vorraussetzungen erfüllen.

So darf sie etwa laut Satzung keine Kosten für die Vermittlung von Neuverträgen berechnen.

Und, wie bereits angesprochen, ist ein Muss, dass der Arbeitgeber für die Betriebsrenten haftet:

Auch das ist ein Grund, weshalb sie sich bisher nicht im Pensions-Sicherungsverein organisieren müssen.

Etwa 120 Anbieter sind aktuell als regulierte Pensionskassen bei der BaFin gelistet.

Schutzschirm soll verpflichtend werden

Zumindest letztgenanntes Privileg will die Politik nun kippen:
und auch regulierte Pensionskassen unter den Rettungsschirm des Pensions-Sicherungsvereins zwingen.

Das berichten übereinstimmend die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und die Deutschen Pensions- und Investmentnachrichten.

Ein entsprechender Antrag zur Änderung des Betriebsrentengesetzes habe am 7. Mai bereits den Bundestag passiert.

Demnach sollen Arbeitgeber ab 2022 zur Mitgliedschaft im Pensionssicherungs-Verein verpflichtet werden, wenn sie ihre Mitarbeiter über eine Pensionskasse absichern und nicht bereits über Protektor geschützt sind:
also den Rettungsschirm für private Lebensversicherer.

Die Firmen müssen dann auch Beiträge für den Schutz der gesetzlich unverfallbaren Anwartschaften zahlen, der sich anhand einer pauschal berechneten Bemessungsgrundlage errechnen soll.

www.bAV-Leitfaden.de

Das Problem fehlender Haftung hat angesichts drohender Schieflagen von Pensionskassen auch die BaFin bereits angesprochen.

„Sorgen bereiten uns vor allem die Pensionskassen, bei denen der Arbeitgeber als Träger nicht mehr existiert.

Auch gibt es Pensionskassen mit einer Vielzahl von Trägerunternehmen, bei denen es schwierig sein kann, ein einheitliches Vorgehen abzustimmen“, sagte Frank Grund, Chef der deutschen Versicherungsaufsicht, im Februar dem Versicherungsboten.

Kürzt eine regulierte Pensionskasse die Betriebsrenten, muss zwar die BaFin zuvor zustimmen.

Auch muss ein entsprechender Sanierungsplan vom Vorstand und den Mitglieder-Versammlungen abgenickt werden.

Aber ob die Mitglieder eine echte Wahl haben, diese Kürzungen abzulehnen, ist zumindest diskutabel: Droht die Insolvenz der Kasse, geht um nicht weniger als die nackte Existenz des Anbieters. Man setzt den Abstimmenden die Pistole auf die Brust.

Anfangs Zusatzbeitrag von neun Promille

Hier soll die verpflichtende Mitgliedschaft im Pensions-Sicherungsverein ab 2022 die Betriebsrentner besser schützen, wenn der jetzige Gesetzesvorstoß der Bundesregierung wie geplant umgesetzt wird.

Ein Problem ist dabei, dass die Neumitglieder bisher ja keine Beiträge entrichtet haben, somit eine Unwucht zulasten der bisherigen Beitragszahler droht.

Um dies auszugleichen, sollen die neuen Pensionskassen von 2021 bis 2025 einen Zusatzbeitrag von neun Promille leisten, um den schon aufgebauten Ausgleichsfonds des Sicherungsvereins gleichwertig mitaufzufüllen.

Greifen würde der Schutzmechanismus aber erst, wenn sowohl die Pensionskasse als auch der Arbeitgeber nicht für Leistungskürzungen einspringen können. Ganz geschützt sind die Betriebsrenten aber auch dann nicht, berichtet das Portal weiter: Die Leistungskürzungen dürfen sich nach EU-Vorgaben auf maximal 50 Prozent belaufen, wobei im Gegenzug schon kleine Eingriffe eine Schutzpflicht auslösen würden. Hierbei seien mehrere neue Handlungsoptionen für den PSV angedacht: vom kompletten Schutz der Renten über die Vergabe von Hilfsmitteln an die Pensionskassen bis hin zur Übernahme der Differenz von Kassenleistung und arbeitsrechtlich vorgeschriebener Höhe der Betriebsrente.

www.bAV-Leitfaden.de

www.bAV-Experte.de

www.Renten-Experte.de

#Übersterblichkeit #Coronavirus

Übersicht der Übersterblichkeit in unterschiedlichen Ländern zum 19.5.2020

Immer wieder behaupten unterschiedliche Gruppen, dass durch den Lockdown viele andere Menschen zusätzlich verstorben sind.

Wir haben deshalb die sogenannte Übersterblichkeit bis zum 19.5.2020 für unterschiedliche Regionen einmal zusammengestellt.

Eine Übersterblichkeit liegt vor, wenn deutlich mehr Menschen versterben als in einem bestimmten Zeitraum üblich. Um die durchschnittliche Sterberate zu erfassen, werden über mehrere Jahre hinweg die durchschnittlichen Todesfälle pro Tag errechnet. Gibt es dann einen Ausreißer über einige Wochen hinweg durch zusätzliche Tote, dann ist das ein Indikator für eine Krise. Zum Beispiel für ein schweres Infektionsgeschehen.

Nachfolgend ist im Jahr 2020 die Übersterblichkeit gegenüber Vorjahren sehr deutlich in den Ländern mit einer hohen Anzahl von Covid-19 Verstorbenen und geringen Kontaktbeschränkungen oder keiner Einschränkung (z.B. Schweden).

Übersterblichkeit in Deutschland

Übersterblichkeit in Schweden

Übersterblichkeit Dänemark

Übersterblichkeit Finnland

Übersterblichkeit Norwegen

Übersterblichkeit Belgien

Übersterblichkeit Niederlande

Übersterblichkeit Frankreich

Übersterblichkeit Großbritannien

Übersterblichkeit Italien

Übersterblichkeit Spanien

Übersterblichkeit Schweiz

Übersterblichkeit Österreich

Übersterblichkeit Portugal

Übersterblichkeit Peru

Übersterblichkeit Brasilien

Übersterblichkeit Chile

Übersterblichkeit Russland

Übersterblichkeit Jakarta (Indonesien)

Übersterblichkeit Istanbul

Übersterblichkeit Istael

Übersterblichkeit Südafrika

Übersterblichkeit

Wie sich die Situation weltweit entwickeln wird, hängt sehr davon ab, welche Kontaktbeschränkungen bestehen bleiben.

Wie sich Sars-Cov-2 von Wuhan aus ausgebreitet hat.

Wann besteht die Gefahr einer 2. Welle?

Niemand kann Hellseher hier sein, denn Sars-Cov-2 ist ein neuer Virus, der noch lange nicht vollständig erforscht ist.

So ergeben sich wöchentlich weitere Erkenntnisse.

Besondere Zeitpunkte für die Infektion sind aus derzeitiger Sicht

– 10.6. (mit Einschränkungen, da alle sich vorsichtiger verhalten werden) und beispielsweise für Baden-Württemberg:

– 26.9.

– 15.11.

– Weihnachtszeit bis 15.1.2021

Wir hoffen, dass wir uns irren, aber je geringer die Regelungen sind und je geringer die Infektionszahlen sind, je unvorsichtiger werden die Menschen.