#Seniorenverbände in Deutschland

#Seniorenverband #BRH

Für #Senioren gibt unterschiedliche #Verbände und Interessengruppen. Oft werden die Senioren allerdings bei den #Verbänden, Vereinen oder kommunalen Einrichtungen einfach integriert mitgeführt, ohne die speziellen Bedürfnisse zu vertreten.

Es gibt allerdings auch positive Ausnahmen:

Anders ist dies beim deutschen Beamtenbund. Der Bund der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen war der Seniorenverband im dbb deutschen beamtenbund. Der Verband hatte ca. 75.000 Mitglieder in 16 Landesverbänden. Er wurde 1953 als Zusammenschluss verschiedener Organisationen unter dem Namen „Bund der Ruhestandsbeamten und Hinterbliebenen“ innerhalb des Deutschen Beamtenbundes gegründet.

Inzwischen hat sich dieser Verband in „Seniorenverband des öffentlichen Dienstes“ umbenannt und setzt sich für die Senioren des öffentlichen Dienstes ein.

Unter dem Dach des dbb beamtenbund und tarifunion hat sich auf dem 1.Bundesseniorenkongress des gewerkschaftlichen Dachverbandes am 18. November 2013 in Berlin eine Bundesseniorenvertretung konstituiert. Sie soll die besonderen gewerkschafts-und gesellschaftpolitischen Interessen älterer Einzelmitglieder von Landesbünden und Mitgliedsgewerkschaften des dbb auf Bundesebene vertreten und sich mit aktuellen Fragen der Seniorenpolitik befassen.

Zum Vorsitzenden der Bundesseniorenvertretung wurde Wolfgang Speck gewählt. Zur Zweiten Vorsitzenden wurde Uta Kramer-Schröder, Mitglied des BDZ – Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft, gewählt.

 

Seniorenverband-oe_D

 

Informationen über die Bundesseniorenvertretung finden Sie auf der Internetseite http://www.dbb.de/ueber-uns/senioren/die-dbb-bundesseniorenvertretung.html

Die Bundeseniorenvertretung bietet den Mitgliedern auch eine interessante Zeitschrift:

Das dbb Seniorenmagazin „Aktiv im Ruhestand“ informiert alle Kolleginnen und Kollegen der Generation 65 plus im dbb über die sie betreffenden Aktivitäten, Trends und wichtigen gesetzlichen Neuregelungen. (LINK: http://www.dbb.de/ueber-uns/senioren/aktiv-im-ruhestand.html ).

———————————————————————————————————————

Der Seniorenverband für den öffentlichen Dienst gehört zu den wachsenden Interessenvertretungen. Den Seniorenverband gibt es in jedem Bundesland, z.B.: in Baden-Württemberg: http://www.senioren-oed-bw.de/

Nachfolgend möchten wir Ihnen heute den vorbildlichen Landesverband Baden-Württemberg vorstellen:

„Der Seniorenverband öffentlicher Dienst BW ist die mitgliederstarke, kompetente und wirksame Interessenvertretung für alle ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes im Ruhestand.

Wir setzen uns gezielt für Ihre Interessen ein: im dbb beamtenbund und tarifunion, im BBW Beamtenbund Tarifunion, in der Öffentlichkeit, in den Medien und in der Politik.

Wir machen uns deshalb insbesondere für folgende Forderungen stark:

Wir wollen

  • die beiden strukturell unterschiedlichen Alterssicherungssysteme Beamtenversorgung und Rente jeweils beibehalten und stärken,
  • Beamtenpensionen und Witwenbezüge als integrativen Bestandteil der Alimentation erhalten, jeweils zeit- und inhaltsgleich an die Tariferhöhungen angepasst,
  • die Renten und deren Erhöhungen einschließlich der Hinterbliebenenrenten und der Zusatzversorgung ehemaliger Tarifbeschäftigter des öffentlichen Dienstes sichern,
  • die Nachteile für Witwen und Witwer im Steuerrecht beseitigen,
  • das bewährte System der Beihilfe mit ergänzender privater Krankenversicherung erhalten,
  • keine Bürgerversicherung,
  • die Selbstbestimmung und Mobilität im Alter ermöglichen,
  • den quantitativen und qualitativen Ausbau der Altenpflege im ganzen Land.“

Innerhalb des Landes Baden-Württemberg hat der Seniorenverband folgende Kreis-/Ortsverbände (nachfolgend unterstrichene Orte haben eigenständige Internetauftritte der Orts- bzw. Kreisverbände):

B  a  d  e  n

Nordbaden

Baden-Baden/Bühl/Achern
Bad Wildbad/Calw/Nagold
Bretten / Bruchsal
Buchen
Eberbach
Freudenstadt
Gaggenau / Rastatt
Heidelberg / Wiesloch
Horb a.N.
Karlsruhe
Mannheim / Schwetzingen
Mosbach
Mühlacker
Pforzheim
Neuenbürg
Weinheim
Sinsheim

Südbaden

Achern (Siehe Baden-Baden)
Bad Dürrheim/VS-Schwenningen/St. Georgen
Bad Krozingen
Bad Säckingen
Emmendingen
Freiburg / Hochschwarzwald
Furtwangen
Kehl / Oberkirch / Offenburg
Konstanz / Singen
Lahr
Lörrach
Müllheim
Oberndorf
Rottweil / Schramberg
Tuttlingen
Waldshut
Weil / Haltingen
Wolfach

Württemberg

Nordwürttemberg

Aalen
Backnang
Bad Mergentheim
Böblingen-Sindelfingen
Crailsheim
Ellwangen
Esslingen
Fellbach/Waiblingen/Winnenden
Geislingen
Göppingen
Heidenheim
Heilbronn
Herrenberg
Kirchheim-Nürtingen
Künzelsau
Leonberg
Ludwigsburg
Öhringen
Schorndorf
Schwäbisch Gmünd
Schwäbisch Hall
Stuttgart I
Stuttgart II
Tauberbischofsheim
Vaihingen/Enz

Südwürttemberg

Bad Saulgau-Mengen
Bad Schussenried
Bad Urach/Metzingen/Münsingen/Reutlingen
Bad Waldsee
Balingen / Albstadt / Hechingen
Biberach / Ochsenhausen
Ehingen
Friedrichshafen/Tettnang/Überlingen
Laupheim
Leutkirch
Ravensburg
Riedlingen-Buchau
Rottenburg
Sigmaringen
Tübingen
Ulm
Wangen / Isny

Empfehlung Augentester bei #Augenkrankheiten

Empfehlung von Augentester

Augentester informiert Sie zukünftig über alle Augenkrankheiten, Operationsmöglichkeiten und andere Behandlungsmöglichkeiten auf über 450 regionalen Internetseiten auch bei FACEBOOK.

 

Female eye with long eyelashes close up
Augentester.de – Eine Informationsseite über Augen, Augenkrankheiten, Augenbehandlungsmöglichkeiten und Operationsarten bei Augen

 

Augentester.de bei FACEBOOK

Wer Interesse an den Regionalen Seiten hat, gibt bei Facebook oben im Feld Suche „Augen +Stadtname ein“.  Es sind alle Städte mit über 46.000 Einwohner berücksichtigt (die größten 220 Städte).

Wenn Sie dann Ihre Stadt gefunden haben, klicken Sie auf dieser „Augenseite“ auf <gefällt mir> und Sie erhalten dann immer aktuelle Informationen.

Augentester.de bei TWITTER:

Wer einen Twitter-Account hat, kann über die Begriffe „Augen“ und „Stadtname“ (z.B.: Frankfurt“ die entsprechende regionale Seite von Augen Stuttgart finden und durch <Folgen> aktuelle Informationen erhalten (z.B.: Twitterdomain: https://twitter.com/Augen_F )

oeil de femme regard bleu doux calmeNachfolgend weisen wir noch auf den Blog von Augentester.de hin:

http://blog.augentester.de/?p=13

 

SEK erschießt Rentner in Hessen

Feuergefecht in Siedlung
SEK erschießt Rentner in Hessen

Die Spurensicherung am Tatort vor dem Haus des Rentners in Rodgau.
(Foto: picture alliance / dpa)
Ein 74-Jähriger soll zwangsweise in eine Klinik eingeliefert werden. Er kündigt an, sich der Maßnahme mit allen Mitteln zu widersetzen. Ein SEK soll die Abholung des Mannes absichern, aber die Situation eskaliert.

Ein Rentner ist bei einem Feuergefecht mit Polizisten in Hessen ums Leben gekommen. Der 74-Jährige starb nach Polizeiangaben vor seinem Haus in Rodgau bei Frankfurt. Der Rentner habe zuerst auf die Einsatzkräfte geschossen, um seine Einweisung in eine Klinik zu verhindern, teilte das Landeskriminalamt (LKA) in Wiesbaden mit. Mehrere Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) schossen zurück und verletzten den Mann tödlich.
Das SEK kam am Sonntagmorgen schon kurz vor sieben Uhr in den Stadtteil Dudenhofen, weil die Polizei laut LKA mit Schwierigkeiten bei dem Einsatz gerechnet hatte. Der Mann habe einen Waffenschein besessen und gedroht, im Falle seiner Einweisung die Situation eskalieren zu lassen, erklärten die Ermittler.
An der Einfahrt zu dem Reihenendhaus des Mannes und auf der Straße in dem ruhigen Wohngebiet lagen nach der Schusswechsel mehrere Metallhülsen der Munition. In der Garage waren drei große Einschusslöcher zu sehen. Noch am Nachmittag war der Ort abgesperrt, Beamte kümmerten sich um die Spurensicherung. Einzelheiten zu der Schießerei teilte das Landeskriminalamt nicht mit. Es ließ auch offen, weshalb der 74-Jährige in einer Klinik untergebracht werden sollte. Nach Informationen der Website „Bild.de“ war der Mann psychisch krank und sollte in eine Nervenklinik gebracht werden.

http://n-tv.de/panorama/SEK-erschiesst-Rentner-in-Hessen-article15112801.html

Vatertag – seit wann und woher?

bei Facebook bitte <gefällt mir> und <teilen> klicken

Forum-55plus.de

Bei twitter bitte <Retweet>

Der „Vatertag“ kommt ursprünglich aus Amerika und wird dort am 3. Sonntag im Juni gefeiert, als Ehrentag für Väter. Ein Bauer William Jackson Smart (1842 – 1919) hatte im Bürgerkrieg gekimageämpft. Seine Tochter Sonora Smart Dodd, die ihn sehr wertschätzte, hatte die Idee, ihren Vater und somit auch alle anderen Väter und Kriegsveteranen an einem besonderen Tag für die Kraft und Selbstlosigkeit zu ehren. Ihre Idee war, den Geburtstag ihres Vaters am 05. Juni als Ehrentag in zu ernennen, doch die Stadtväter von Spokane entschieden sich für den 3. Sonntag im Juni.

Gefeiert wurde der erste Vatertag in Spokane – Washington am 19. Juni 1910. Im Laufe der Zeit wurde die Idee immer beliebter. Erst Präsident Nixon erklärte im Jahr 1972 den 3. Sonntag im Juni als nationalen Feiertag (Vaterta)..
In Deutschland wird der volkstümliche Vatertag an dem 2. Donnerstag vor Pfingsten (Christi Himmelfahrt) gefeiert. In Ostdeutschland wird dieser Tag auch Herren- bzw. Männertag genannt. Ende des 19. Jahrhunderts ist in Berlin und Umgebung die heutige Form des Vatertagsfeierns aufgekommen.

Dieser Tag erfeut sich bei Männern immer noch großer Beliebtheit.

Kernelement war dabei die „Einweihung“ der jungen Männer in die Sitten und Unsitten von „Männlichkeit“, wie z.B. gemeinsames Trinken, rauchen der ersten Zigarre, Gespräche über Frauen, insbesondere mit Bezug auf das Rotlichtmilieu, oder sogar ein gemeinsamer Besuch eines entsprechenden Etablissements.

Heute dürfen die Frauen auch schon mal mitfeiern 😉 👍👍👍😂😂😂

www.forum-55plus.de

 

Baustelle Pflegeheim – Kinder haften für ihre Eltern – #Generalvollmacht sinnvoll vor der #Pflege

WICHTIG bei:

  1. Facebook bitte <gefällt mir> und <teilen> an alle Menschen, denn es kann helfen!
  2. bei TWITTER bitte <retweeten>

Als ich gestern spazieren ging, kam ich an einem Pflegeheim vorbei, das gerade neu gebaut wird. Dort stand noch das Baustellenschild „Eltern haften für Ihre Kinder“.

Bald wird das #Pflegeheim eröffnet und dann steht da „KINDER HAFTEN FÜR IHRE Eltern“.

Kinder-haften-fuer-die-Eltern-10462876_1631401593757337_7477674978633836925_n

 

Problematisch ist, wenn die Kinder keine #Generalvollmacht haben. Denn dann ist die Gefahr groß, dass evtl. ein beruflicher Betreuer eingesetzt wird und die Kinder dann nicht mehr mitreden dürfen, wo die Eltern untergebracht werden und auch sonst kein Mitspracherecht mehr haben. Für die Unkosten müssen die Kinder trotzdem aufkommen; auch für die Kosten des Berufsbetreuers!!!

Es macht auf jeden Fall Sinn, dass man für die Eltern, den Ehepartner oder auch für volljährige Kinder mindestens eine Generalvollmacht hat. Wer minderjährige Kinder hat, sollte auch eine #Sorgerechtsverfügung ausfüllen, damit im Falle der eigenen Geschäftsunfähigkeit oder Tod (beider sorgeberechtigten Eltern) festgelegt wird, wer für die Kinder dann sorgen soll.

Einen umfangreichen Ratgeber mit vielen Tipps (über 140 Seiten) inkl. Formulare und Vordrucke gibt es für 27 Euro bei http://www.notfallordner-vorsorgeordner.de

 

Auch #Bausparkasse Schwäbisch Hall kündigt Altverträge

#Bausparen

#Bausparkassen im Kündigungsrausch
Auch Schwäbisch Hall wirft Kunden raus
Eine #Bausparkasse nach der anderen kündigt teure Verträge. Dabei wird nichts unversucht gelassen, um Kunden den vereinbarten Zins nichtEurolänger zahlen zu müssen. Auch der Branchenprimusmöchte sich nun nicht mehr an einst gegebene Versprechen halten.

 

Nach #BHW, #LBS und #Wüstenrot schlägt auch der Branchenprimus zu – #Schwäbisch #Hall wirft zu teuer gewordene Kunden raus. Das Unternehmen will seinen nunmehr unerwünschten Vertragspartnern in den nächsten Wochen mitteilen, dass es sogenannte Altverträge zum 31. Dezember 2015 kündigen wird, wie ein Sprecher einen Bericht der „Stuttgarter Nachrichten“ bestätigte.

Das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung der Bundesfinanzaufsicht zeigt, dass alle Bausparkassen auch zukünftig schwierige Zinsentwicklungen unbeschadet durchstehen könnten.

Demnach seien die betroffenen Verträge seid zehn Jahre und länger zuteilungsreif und die Kunden hätten das #Bauspardarlehen nicht in Anspruch genommen. Die Zahl der Kündigungen liege in der Größenordnung von 50.000 Verträgen. Begründet wird der Schritt des Unternehmens damit, dass sich durch die anhaltende Niedrigzinslage die Ertragslage der Bausparkassen drastisch verschlechtert hat.

Es geht um den Profit
Darüber hinaus rechtfertigen die Bausparkassen ihre Trennungsoffensiven im Allgemeinen damit, das Kollektiv der #Bausparer schützen zu müssen. Denn die allzu treuen Sparkunden belasten die anderen Kunden, die mit ihren Verträgen tatsächlich eine Immobilienfinanzierung bezwecken. Das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung der Bundesfinanzaufsicht kommt allerdings zu einem anderen Ergebnis. Demnach könnten alle Bausparkassen auch zukünftig schwierige Zinsentwicklungen unbeschadet durchstehen
Ungeachtet dessen hatten im vergangenen Jahr bereits zahlreiche Bausparkassen Altverträge gekündigt.

Quelle:

http://n-tv.de/ratgeber/Auch-Schwaebisch-Hall-wirft-Kunden-raus-article15056391.html

#Weichmacher und #Ernährung

Eine Studie in Spanien zeichnet ein düsteres Bild für die #Fruchtbarkeit der Männer: In den letzten Jahren ist die Konzentration der #Spermien in der Samenflüssigkeit junger Männer im Schnitt um zwei Prozent pro Jahr zurückgegangen. Vor zehn Jahren betrug die Konzentration noch 72 Millionen Spermien pro Milliliter, jetzt sind es besorgniserregende 52 Millionen.

Eine weitere Studie in Frankreich, bei der 26.000 Männer einbezogen waren, macht u. a. enge Unterhosen und Chemikalien verantwortlich. Die umstrittene Kunststoffchemikalie #Bisphenol A (BPA) reduziert die Zahl und Qualität von Spermien, zumindest bei starker beruflicher Exposition.

Inzwischen wurde auch im Rahmen der #Forschungsarbeiten ein Gegenmittel gefunden:

Wenn Spermien unbeweglich bleiben, ist #Unfruchtbarkeit die Folge. Wissenschaftler vom Caesar-Forschungszentrum in Bonn haben nun schlappe Spermien wieder fit gemacht – mit einer Methode namens Optogenetik. Dabei werden Zellen genetisch so verändert, dass sie auf Lichtimpulse reagieren.

Einen interessanten Vortrag zum Thema „Kinderwunsch – Fruchtbarkeit und Umweltbedingungen“ gab es beim Kinderwunsch-Ärztekongress in Stuttgart.

Veranstalter war: Kinderwunschzentrum Stuttgart – Dr. Mayer-Eichberger
70174 Stuttgart, Herdweg 69, Tel.:(0711) 221084

Auch wenn heute Möglichkeiten bestehen, die Spermien wieder flott zu machen, sollte jeder mensch versuchen #Weichmacher soweit wie möglich zu meiden. Dies ist jedoch nicht immer ganz einfach, denn unsere Lebensmittel und Getränke werden immer mehr in Plastik verpackt.

Hier ein paar Tipps, wie man auf #Weichmacher verzichten kann:

  • Getränke aus #Plastikflaschen werden immer mehr in der #Getränkeindustrie genutzt, weil dies kostengünstiger ist. Das deutsche Trinkwasser gehört zu den best überwachten Flüssigkeiten in Deutschland. Seit bald 20 Jahren gibt es den #Sprudel-Max. Hierbei wird das Leitungswasser in Flaschen gefüllt und dann mit Kohlensäure gemischt. Es ist eine gute Alternative zu dem Sprudel in #Plastikflaschen. Allerdings sind die #Mineralstoffe nicht in der gleichen Dosis wie beim Mineralwasser vorhanden.
  • In vielen #Discountern werden die Einkaufstüten in #Plastik angeboten; oft sogar auch beim Bäcker oder Metzger. Hier könnte jeder darauf verzichten. Stofftaschen sind mindestens genauso gut und werden mehrmals verwendet. Und jede Plastiktüte, die nicht gekauft wird, landet dann auch nicht in der Dritten Welt oder im Pazifischen Ozean, wo sie dann die Umwelt zerstört und evtl. sogar dann wieder im Fisch in Kleinteilen wieder importiert wird. Fisch sollte doch auch gesund sein und nicht schon mit Weichmacher geliefert werden!
  • Beim Einkauf von Backwaren, Fleisch und Wurst am Besten gleich dort alles in Papier oder Dosen einpacken lassen; spätestens zu Hause sollte die Wurst die #Plastikverpackung bzw. die Plastikscheiben zwischen der Wurst / Käse entfernt werden.

Wesentlich ist neben den Gebrauchsgegenständen, die oft sehr viel Weichmacher enthalten auch die Aufnahme der Weichmacher durch die Nahrung, wenn beispielsweise Brot oder Wurst in Plastik eingepackt wird.

Zwar gibt es inzwischen durch die EU Vorschriften über Höchstbeimischung bzw. Verbote, allerdings greift die Industrie inzwischen auf Ersatzweichmacher zu. Hiermit werden die Vorschriften zwar eingehalten, allerdings sind diese #Ersatzweichmacher in der Summe genauso schädlich.

#BPA und auch #BPHAP werden als Weichmacher eingesetzt und gehören zu #Phthalat*. Sie sind nicht nur in Lebensmitteln, sondern auch in Gebrauchsgegenständen. Was oft übersehen wird ist, dass diese Weichmacher aus den Gebrauchsgegenständen sich in Luft auflösen und dann im Hausstaub sind.

Die häufigsten Folgebeschwerden sind Leberschädigungen, Hormonstörungen (z.B.: Verlust der Spermienqualität und Spermienmenge), Diabetes und auch Fettleibigkeit.

 

Zitat aus www.wikipedia:
*Der überwiegende Teil der industriell in großen Mengen erzeugten Phthalate wird als Weichmacher für Kunststoffe wie PVC, Nitrocellulose oder synthetisches Gummi verwendet. Die wichtigsten Vertreter der Phthalate sind Diethylhexylphthalat, (DEHP, Veresterungsprodukt aus o-Phthalsäure mit 2-Ethylhexanol, wird teilweise alternativ als „Dioctylphthalat“ DOP bezeichnet, ist als Isomer aber chemisch davon zu unterscheiden: Dioctylphthalat) und Diisononylphthalat (DINP). Dimethyl-, Diethyl- oder Dibutylphthalat kommen auch als Bestandteil von Kosmetik oder Körperpflegemitteln und pharmazeutischen Produkten zum Einsatz. Im Jahr 2010 wurde der Markt noch von Weichmachern auf Phthalat-Basis dominiert, gesetzliche Bestimmungen und steigendes Umweltbewusstsein erzwingen jedoch immer öfter den Einsatz phthalatfreier Weichmache

Einen weiteren Filmausschnitt finden Sie bei der ZDF-Mediathek: (Ab 8:50 Min. beginnt der entsprechende Teil)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/166#/beitrag/video/2066698/nano-vom-13-Januar-2014

 

Forum-55plus.de

Weitere Filme zu unterschiedlichen Gesundheitsthemen – speziell für 55-Plus finden Sie auf der Internetseite:

http://www.forum-55plus.de/media/filme-gesundheit–soziales/gesundheit/index.php

 

 

 

 

Wünsch Dir etwas, was es noch nicht gibt…

Bei xing.de war heute ein interessanter Artikel zu lesen:

image

Die geheimen Versicherungswünsche der Deutschen

04.05.2015 – Auf die Frage, vor welchen Tücken und Unwägbarkeiten des Lebens würden Sie sich am liebsten schützen, wenn es tatsächlich dagegen eine Versicherung gäbe, antworteten in einer repräsentativen Umfrage 61 Prozent der Befragten, sie würden eine “Mieter-Versicherung” zum Schutz gegen Nebenkostennachzahlungen und Mieterhöhungen abschließen.

Auch das Risiko von Übergewicht, Liebeskummer oder schlechtem Wetter würden viele absichern, wenn es denn möglich wäre.

1.005 Deutsche wurden befragt, vor welchen Tücken und Unwegsamkeiten des Lebens sie sich am liebsten schützen würden, wenn es eine Versicherung dagegen gäbe. Vor allem in den Bundesländern mit den laut Immobilienkompass teuersten Wohngegenden Deutschlands wie Berlin, Hamburg und München wünschen sich die Befragten einen derartigen Versicherungsschutz.
In den Zügen der Deutschen Bahn geht jedes Jahr eine Viertelmillion Dinge verloren (Quelle: Deutsche Bahn 2015). Kein Wunder, dass sich jeder zweite Deutsche eine Schussel-Versicherung gegen den Verlust von Hausschlüssel, Portemonnaie und Co. wünscht.
Platz drei der Wunschversicherungen belegt der Hüftgold-Schutz – die Versicherung gegen übermäßige Gewichtszunahme (39 Prozent).
Die moderne Technik macht zwar vieles möglich, aber gutes Wetter lässt sich nach wie vor nicht auf Knopfdruck bestellen. So würden 37 Prozent der Befragten mit einer Regenschutz-Versicherung gegen schlechtes Wetter am Hochzeitstag oder im Urlaub vorsorgen (Ranking-Platz vier). Auf Platz fünf im Ranking der Wunschversicherungen folgt der Blackout-Schutz. Jeder dritte Umfrageteilnehmer hätte gern eine Versicherung gegen vermasselte Abi-Klausuren oder Führerscheinprüfungen.
“Auch wenn jeder weiß, dass Versicherungen erfunden wurden, um essenzielle Lebensrisiken abzusichern, ist es spannend zu sehen, gegen welche unschönen Dinge des Lebens sich die Menschen eine Absicherung wünschen würden. Versicherungen werden zuallererst für Menschen gemacht. Und mithilfe des Internets ist es heute so einfach wie nie zuvor, sich mit ihnen über ihre Wünsche und Bedürfnisse auszutauschen”, sagt Elmar Schwarzl, Head of Marketing der Online-Versicherungsplattform Community Life. Über den Ideenpool von Community Life können Kunden und Mitglieder der Community neue Ideen für die Weiterentwicklung der Versicherung einbringen. (vwh)“

Welche Versicherungen würdest Du gerne noch haben wollen, wenn es sie geben würde?

Ditzingen 14.-17.Mai 2015 Musikfestivals 2015

LIVE-MUSIK, FESTZELT, GUTE STIMMUNG

VON CHRISTI HIMMELFAHRT AN FEIERT DER MUSIKVEREIN DITZINGEN

VIER TAGE LANG IN DER GLEMSAUE.       14. MAI – 17. MAI 2015

VIER TAGE MUSIKFEST – DA IST FÜR JEDEN GESCHMACK ETWAS DABEI.

Der Musikverein bietet seinen Besuchern Stimmungsmusik wie auf dem Wasen sowie traditionelle Blasmusik vom Feinsten und gibt vor allem
dem Nachwuchs eine Bühne. Und auch für Familien ist einiges geboten. Neben den Auftritten der verschiedenen Nachwuchsorchester hat die
Schaustellerfamilie Roschmann rund um das Festzelt wieder einen kleinen Vergnügungspark aufgebaut.

  Donnerstag14.05.2015   Freitag15.05.2015   Samstag16.05.2015   Sonntag17.05.2015  
10 Uhr Festzeltbetriebb Festzeltbetrieb
11 Uhr
 11.00 – 14.00

Stadtkapelle Ditzingen

 11.00 – 14.00Blaskapelle Leannka
12 Uhr Festzeltbetrieb und
Seniorennachmittag
mit Mittagstischangebot
13 Uhr
 
 
14 Uhr
14.30 – 15.30

Bigband des Schulzentrums Glemsaue

14.00 – 16.00

TSA Combo – Hirschlanden

14.30 – 15.00

Bläserklasse 6 der Realschule Ditzingen

15 Uhr
 
 
15.15 – 16.00

Vororchester Ditzingen

16 Uhr
16.00 – 16.45

Vororchester Ditzingen

Festzeltbetrieb
16.30 – 19.00

Kreisseniorenorchester Calw

16.30 – 18.30

Musikverein Korntal

17 Uhr
17.00 –  17.45

Jugendblasorchester Ditzingen

18.00 –  20.00

DJ Robin

 
18 Uhr
18.00 –  19.30

Stadtkapelle Ditzingen

19 Uhr
19.00 – Ende

Stadtkapelle Ditzingen

20 Uhr
20.00 – Ende

Musikverein Aldingen /
Blasorchester Remseck

12. Ditzinger Musiknacht
mit den Grumis
Eintritt VVK 7,- EUR
AK 8,- EUR
20.30 – Ende
Time4Music EINTRITT FREI!!!
21 Uhr
22 Uhr
23 Uhr
24 Uhr

 

DIE GRUPPEN

GRUMIS

Superstimmung garantieren die sechs Profi-Musiker der ‘GRUMIS‘. Im Mai bringen sie Ditzingen mit ihrem druckvollen, abwechslungsreichen Programm und einer mitreißenden Show zum Kochen. Volkstümliche Hits zum Mitschunkeln gehören ebenso zum Repertoire wie Oldies, Classic Rock-Hits, Ballermann-Partykracher zum Mitmachen, aktuelle Chartbrecher und gute-Laune- Medleys zum Abtanzen.

 

Seit Jahrzehnten ‘on tour‘ im In- und Ausland: Die ‘GRUMIS‘ sind Unterfrankens erfolgreichste Partyband. Die sechs Profi-Musiker beeindrucken durch erstklassige Performance und eine Top-Live-Qualität. Als ‘Die Burggrumbacher‘ gegründet, feierte die Band mit ihrer temperamentvoll-lockeren, publikumsnahen Show seit Jahrzehnten nationale und internationale Erfolge. Seit 2002 tourt die Formation als ‘GRUMIS‘ und spielt zahlreiche renommierte Großveranstaltungen in der gesamten Republik – vom Cannstatter Wasen und dem Straubinger Gäubodenfest über die Erlanger Bergkirchweih, die Dippemess in Frankfurt und den Bremer Freimarkt.
Durch jahrelange Live-Erfahrung hat sich die Band ein fast unerschöpfliches Repertoire an Stimmungs- und Partyhits geschaffen. So covern die ‘GRUMIS‘ nicht nur absolut professionell, sie arrangieren gekonnt auch ihre mitreißenden Medleys selbst. Mit dem vielseitigen Programm, dem druckvollen Bläsersatz und einer begeisternden Live- und Light-Show sprechen die ‘GRUMIS‘ jede Altersgruppe an und treffen mit ihrem Gespür genau den Geschmack des Publikums. Verschiedene Sets heizen das Stimmungsbarometer im Verlauf des Abends stetig an: Mit volkstümlichen Hits zum Mitschunkeln, beliebten Oldies und Classic-Rock-Hits über Ballermann-Partykracher bis zu aktuellen Chartbrechern bringt die Band Ihr Publikum in Sälen, Hallen, Festzelten und Open Airs zum Kochen!
Für Stimmung sorgen: Jim Schrode (Keyboards, Gesang), Harry Pelz (Posaune, Trompete, Gesang), Bandleader Mäx Weisenberger (Trompete, Gesang), Andy Straßer (Gitarre, Saxophon, Klarinette), Claus Mehling (Schlagzeug) und Roland Frey (Bass, Gesang).

 

www.grumis.de

TIME4MUSIC

Partyband und noch viel mehr !!

 

Durch das umfangreiche Repertoire der Tanz- und Partyband „time4music“ aus dem Raum Stuttgart, erreicht man fast jeden Musik-Liebhaber.

Von den Oldies aus den 60-er und 70-er Jahren, über die Klassiker der 80-er und 90-er Jahre, bis hin zu den Top-Hits der aktuellen Hitparade findet bei dieser Party-Band jeder Zuhörer seine Musikrichtung vor.

Da alle Musiker dieser Partyband auch hervorragende Sänger sind, wird durch den perfekten Satzgesang die Veranstaltung sehr spannend und abwechslungsreich – auch für die „Nicht-Tänzer“.

Denn egal ob Tanzmusik, Partymusik oder lediglich Unterhaltungsmusik – diese Party-Band sorgt für die passende Stimmung.

Nehmen Sie sich Zeit für Musik…it´s time4music…!

Freuen Sie sich mit Ingo Sibert, Shirin-Arianne & Axel Scheer auf anspruchsvolle Tanz-, Party- und Unterhaltungsmusik.

Tanzmusik – Unterhaltungsmusik – Partymusik – Livemusik in und um Stuttgart, Fellbach, Waiblingen, Schorndorf, Backnang, Esslingen, Ludwigsburg, Rems-Murr-Kreis, Böblingen und in Baden-Württemberg

 

www.time4music.de

DIE STADTKAPELLE DITZINGEN

Feste, Neujahrsempfang, Volkstrauertag – der Musikverein Stadtkapelle Ditzingen spielt eine bedeutende Rolle im kulturellen und gesellschaftlichen
Leben Ditzingens. Unabhängig von der Veranstaltung, die Orchester des Vereins sorgen immer für den passenden musikalischen Rahmen.

 

www.mv-ditzingen.de

DIE BLASKAPELLE LEANNKA

Die Blaskapelle Leannka interpretiert seit nunmehr 20 Jahren klangvolle Arrangements der böhmischen und mährischen Blasmusik. Die unverkennbare
Stilistik und die charakteristischen Phrasierungen machen dabei die Darbietungen immer zu einem Ohrenschmaus für Blasmusikliebhaber.

Überzeugen auch Sie sich beim Blasmusikfrühshoppen im Festzelt.