Jürgen Höller – Verschwörungstheoretiker, Populist oder Mitglied bei Widerstand2020?

Jürgen #Höller #Verschwörungstheoretiker, Populist und/oder Mitglied bei #Widerstand2020?

Nach den letzten Videos, die ich mir so von ihm angesehen habe, ist das alles für mich durchaus möglich. Wissen tue ich es natürlich nicht, aber vermuten schon. Warum?

In seinem letzten Video vom 07.5.2020, das ich mir in Detail angesehen habe, habe ich zu den einzelnen Anmerkungen von ihm folgendes kritisiert.
Sehenswert war das Video eigentlich nicht. Nur Hetze und Behauptungen…..

Meine Kritik fasse ich hier zusammen und ist auch bei den Kommentaren bei dem Video eingetragen.

Beziehungsweise war meine Kritik bei den Kommentaren eingetragen und ist plötzlich verschwunden.

Eine Neueintragung meine Kritik wurde so gesperrt, dass Kommentieren für mich nicht mehr dort möglich ist. Schon sehr seltsam, wie das dort funktioniert.

Lieber Jürgen Höller Kommentar zu Ihrem Video vom 7.5.2020 Videominute 5:47 Min.:
Ihre Aussage: „Der Lockdown war Quatsch…..“
WIE OFT ERZÄHLEN SIE DIESEN QUATSCH DENN NOCH???

Bewusst die Menschen manipulieren ist langsam genug!

Warum, das wird hier erklärt:

Am 23.3.2020 wurde ein Shutdown beschlossen und anschließend von diversen Gegnern später kritisiert.

Am 23.3.2020 waren jedoch der Bundesregierung nur die Ergebnisse bis 11.3.2020 bekannt. Die Zeitspanne danach war erst später bekannt.

Grund Die Ergebnisse der Infektion vom 23.3.2020 können auch erst naturgemäß nach Auftretenn der Infektion und nach einem Test bekannt sein.

Insofern hatte die Bundesregierung auch richtig gehandelt.

Die durchschnittliche Reproduktionszahl von ca. 0,65 ist letztendlich das Ergebnis vom 23.4.2020.

Man merkt langsam, dass Sie – Herr Höller – keine Ahnung haben und hier nur eine politische Bühne hochziehen möchten…. Es würde nicht wundern, wenn Sie auch bei #Widerstand2020 mitmachen

Zu Videostelle 6.29 Min.
Ihre Aussage:
„Es gibt keine Übersterblichkeit in diesem Jahr, bis auf einen kurzen Moment…….“
Und dabei vergessen sie die Körpersprache und reiben sich kurz an der Nase – LACH –
Herr Höller: Sie wissen doch ganz genau, dass die Übersterblichkeit nur dadurch verhindert wurde (bis auf einen kurzen Moment, dass die hohe Sterblichkeit dadurch verhindert wurde, dass der Lockdown (teilweise gemacht wurde.
Ihre Körpersprache zeigt dies zumindest sehr deutlich
(Auch Augenschlag etc. zeigt das…. Sie haben doch selber schon mal NLP gelernt…..

Videostelle 7:23 Min.
Ihr Kommentar: „Mit Corona gestorben, an Corona gestorben…..“

Am Anfang eines Videos erwähnten Sie die 25.000 Grippetoten…… Da unterscheiden Sie seltsamerweise nicht „mit Influenza gestorben oder an Influenza gestorben“
Im Übrigen absoluter Blödsinn, denn jeder der stirbt, stirbt fast immer an einer Kombination von Krankheiten oder Vorerkrankungen.

Beispiel: Herzinfarkt, Bluthochdruck, Diabetes
Auch hier gibt es mannigfaltige Kombinationen.

Die Aussage, dass wenn jemand den Freitod gewählt hat und auch Sars-Cov-2 hat, dass er als Coronatoter gezählt wird, ist FALSCH.

Videostelle: 8:43 Min.:
Ihre Aussage Herr Höller: Die meisten kennen keinen der mit Corona infiziert ist.
Ich selbst kenne /kannte zwei Personen.

  1. In Ludwigsburg mit 56 Jahren an Covid-19 gestorben, aus künstlichem Koma nicht mehr aufgewacht. War im Übrigen Sportler und Nichtraucher seit 10 Jahren.
  2. Ebenso Kreis Ludwigsburg: Finanzbeamter (ca. 55 Jahre jung), befindet sich die 2. Woche im Koma – Davor GESUND !

Videozeitpunkt 9:29 Min:
Aussage von Jürgen Höller: Im April war bei uns in der J.Höller…. kaum einer krank….“
Seltsam, sonst wohl öfter? Hm Tipp Jürgen Höller. Vielleicht lag es auch am größeren Abstand zwischen den Leuten? – LACH

Videostelle 12:04 Min.
Ihre Aussage: OH je – Virus künstlich erschaffen, weil der Virus „Elemente von HIV“ enthält?
So stimmt das wohl nicht ganz!
Es gibt Teile, die Ähnlichkeiten von Sars-Cov-2 mit allen anderen Coronaviren, auch mit anderen HIV.

Aber Herr Höller:
Es gibt auch Ähnlichkeiten zwischen dem menschlichen GEN und den Genen von Schimpansen oder anderen Affenarten.
Und stellen Sie sich vor, Es soll auch Menschen geben, die sich so ähnlich wie Affen verhalten.-LACH –

Spaß beiseite: Dass Ähnlichkeiten zwischen den einzelnen Viren bestehen, ist völlig normal.

Im Übrigen ist Corona der Oberbegriff, ähnlich wie Transportfahrzeug ein Oberbegriff für Autos, Flufgzeug, Bahn etc. ist.

Videostelle 14:50 Min.
Unter wieder Verschwörungstheorie: IMpfstoff künstlich. blablabla…..
von ……. ::::::::

Videostelle 15:00 Min „Gesetzentwurf
19/18111 ……..
sei ganz versteckt…. bla bla bla…..

Sprache juristisch verdreht…..
Es steht nicht drin, dass es eine Impfpflicht gibt, ABER es wird nicht explizit ausgeschlossen…..es könnte ja dann noch kommen…..“

JÜRGEN HÖLLER
Jetzt überziehen Sie langsam. Angst machen ist wohl Ihr Weg!?!

Impfausweis….. auch hier viel Rhetorik und viel blabla.

und auch Ihre Aussage mit Bezug Auf Prof. Drostel wird von Ihnen so verdreht, wie Sie es gerne auslegen möchten.

Lt. Prof. Drostel kann ein Infizierter evtl. wieder sich infizieren….
Und deshalb müsste der Impfausweis nur für geinmpfte gelten…..
Lieber Herr Höller: Es ist so, dass noch garnicht feststeht, wie lange eine Impfung überhaupt einen Schutz bietet.
Grund: Es gibt noch keinen Impfstoff.

Erst wenn es mal einen Impfstoff geben würde, wäre dies eine Diskussion wert.

Deshalb auch hier : HÄTTE HÄTTE Fahrradkette.

Videostelle 19:50 Min
Bill Gates Stiftung…..
„Der Bill Gates Stiftung sagt man nach ……..Warum bekommt der Bill Gates die besten Sendezeiten“

Höre ich da Neid? Und dann Ihre Auflistung wohin die Bill Gates Stiftung spendet.
Und danach die Kurve kratzen….Man könnte ja was böses denken, aber ich denk da an nichts böses, aber…..“

Bill Gates lässt sich von den Staaten 7,5 Mrd. Euro zahlen……

So ein Schwachsinn.

Herr Höller
Er lässt sich nichts bezahlen, sondern dieses Geld wird für die Forschung eingesetzt, um einen Impfstoff gegen Corona zu finanzieren…..

und dann Ihre Ergänzung: „und die Deutschen hauen eben mal 500 Mio. Euro in den Pott

Und danach Ihre Hochrechnung 7,75 Mrd. mal 1.000 Euro.. Das ist mal ein geile Abo.

Herr Höller Neid schüren, das können Sie gut.

Und dann Ihr LACHKOMMENTAR: „ich nehme dazu keinerlei Stellung …..

50 % seien für Impfungen, 50 % seien gegen Impfungen……“

Ihr Zitat:
„Und dann Zitate Von Robert Kennedy …… und wenn dann Robert Kennedy… ich habs nicht gelesen….???“
Sie zitieren etwas, was Sie nicht gelesen haben???
Hm Jetzt wirds immer seltsamer.

Wollen Sie damit eine Klage wegen Falschaussagen vermeiden?
Wollen Sie nur wieder perfide die Menschen verunsichern???

Oder was ist die Strategie dabei?

Videostelle 31:00 Min.
Foto Deutscher Bundestag Fragestunde: Warum so wenige Abgeordnete im Bundestag als Vorwurf formuliert.

Lieber Jürgen Höller: Im Deutschen Bundestag hat zwar jeder Bundestagsabgeordnete einen Stuhl, allerdings sind die meisten Abgeordneten auch in Fachauschüssen.
Und wenn Jens Spahn eine Fragestunde anbietet, dann sind da regelmäßig auch nur die Abgeordneten dabei, die im Gesundheitsausschuss aktiv sind.

Es wirkt mal wieder wie NEIDAUFBAU und Hetze, fast so wie in einem Bierzelt

Videostelle 32 Min.
Nächstes Zitat…. „und da wird ein Bankkaufman Gesundheitsminister….

Jürgen Höller…. Das ist so als wenn ein Motivationstrainer, vorher mit 19 Jahren viele Pleiten als Unternehmer verursacht hatte, dann ein Fitnessstudio aufmachte, dann irgendwann wegen Untreue verurteilt wurde, dann Motivationstrainer wurde und jetzt über Viren und Impfungen so manches erzählt……

Merken Sie etwas? Auch Ihre „Karriere ist nicht mit Medizin begleitet.

Und der letzte Satz von Ihnen, könnte auch zu Ihnen passen.

Herr Jürgen Höller
Und wenn Sie schon eine Stiftung (Bill Gates) angreifen. Wie sauber ist denn die Jürgen Höller Stiftung aufgestellt?
Welche Personen und welche Berufe haben denn die Personen im Vorstand?
Wie viel Geld wurde denn 2016, 2017, 2018, 2019 jeweils von Ihnen persönlich gestiftet und wie viel wurde von anderen Personen gezahlt?
Auf der Internetseite ist hier keine Information in Euro zu finden.
Das letzte Schreiben datiert von 2015.
Ich will damit natürlich nichts anzweifeln….
Aber seltsam ist das ja schon, zumindest so wie es auch bei Bill Gates nach Ihren Zusammenfassungen ist.

Wer zwei bis drei Videos von ihm angesehen hat,den langweilt es danach. Sie sind immer gleich aufgemacht.

Reißerische Überschrift, danach Behauptungen, die er nie sagen würde, dann Zahlen Daten Fakten so verdreht wie er es will.

In meinen Augen ein Blender und Manipulierer. Ein NLP-Manipulierer, der NLP nicht in der menschlich achtenden Art und Weise anwendet.Mir ist allerdings auch nicht bekannt, ob er NLP richtig abgeschlossen hat (bei DVNLP).
Und was das Thema Ausbildung angeht, da finde ich keine abgeschlossene Berufsausbildung und auch kein Studium, das er abgeschlossen hat.

Coronavirus Teil 1 Stefan Frädrich

Dr. med. Stefan Frädrich ist nicht nur studierter Mediziner, sondern inzwischen auch Unternehmer.

Eigentlich müsste er gegen jede Beschränkung des öffentlichen Lebens sein, denn die Beschränkungsmaßnahmen führen zu erheblichen Einnahmeverluste bei ihm.

Er gehört jedoch zu den Unternehmern, die sich und sein Unternehmen nachhaltig sehen und nicht nur kurzfristig auf Profit setzt.

Seine Sichtweise ist auch für viele Bürger und auch Unternehmer nachvollziehbar. Gerade wer langfristig denkt und nicht auf Tumult aus ist, wird vieles nachvollziehen können.

Eine sehr interessante Linksammlung zu #Coronavirus gibt es hier

—> https://linktr.ee/stefan_fraedrich

Auch wenn es vielleicht hart klingt.

Aber Dr. Stefan Frädrich hat in vielem durchaus Recht:

  1. Der Shutdown war zum damaligen Zeitpunkt richtig
  2. Die Bundesregierung hatte die richtige Entscheidung getroffen. Ansonsten wären die Anzahl von Toten und Infizierten wesentlich höher gewesen.

Es wundert nicht, dass gewisse Gruppierungen heute gegen den Lockdown sind. Neben den Verschwörungstheoretikern, die völlig obscure Theorien in der Welt verteilt haben, sind es auch natürlich wieder einmal die Esoteriker, die gegen das Impfen sind, denn selbstverständlich hat ja ein Bill Gates nur Böses im Sinn (Einen größeren Blödsinn kann man nicht mehr erzählen, denn Bill Gates gehört kein Pharmaunternehmen und auch kein Impfunternehmen, sondern er hat Geld gespendet, damit die Forschung gefördert wird.
Im Falle des Erfolges erhält Bill Gates keinen Cent!

Die Lobby der Impfgegner setzt sich aus unterschiedlichen Gruppierungen zusammen. Zum einen sind dies ein relativ hoher Anteil von Heilern der verschiedensten Gattungen, aber auch einige Heilpraktiker und besonders die Esoteriker.

Der Grund ist recht einfach. Ist Impfen erfolgreich, geht diesen Berufsgattungen die Kundschaft verloren. Und gerade deshalb gibt es auch so manche Person, die behauptet ihre Tochter oder ihr Sohn wäre durch impfen geschädigt.

Impfschäden gehören der absoluten Minderheit an.

Während auf der einen Seite die Übertreiber gegen Aktivitäten beim Coronavirus sind, gibt es auch genau die entgegengesetzte Gruppierung, die behauptet das Coronavirsu SarsCov-2 wäre nicht schlimmer als eine normale Grippe.

Hierzu zählen seht oft die Populisten im In- und Ausland. Kurzfristige Wirtschaftsinteressen und eine kurzfristige Sichtweise findet hier statt. Man versucht auch hierbei die Aktivitäten der Bundesregierung zu unterminieren.

Grund: Einige Parteien sehen ihre Wähler davon schwimmen.

Viele Bürger erkennen, dass Deutschland im internationelen Vergleich sehr gut dasteht.

Insoweit ist der Film von Dr. Stefan Frädrich zwar etwas hart, aber er trifft den Nagel auf den Kopf.

Link: –> https://www.youtube.com/watch?v=6wC1JNorl6o

Forum-55plus.de e.V.
Forum-55plus.de e.V.
1. Vorsitzender Forum-55plus. de e.V.
www. Forum-55plus. de

Fachtagung Demografie Koblenz – Demografie 40% mehr Kinder wären nötig gewesen

Demografie – 40% mehr Kinder wären nötig gewesen

Der Wähler sucht immer einfache Antworten und möchte möglichst die Schuld bei anderen Dritten suchen.

Einfache Antworten gibt es durchaus, allerdings sind meistens nicht die Anderen schuld, denn verbockt haben es Diejenigen, die unter 2,1 Kinder haben.

2,1 Kinder sind notwendig, damit die Bevölkerung konstant bleibt.

Tatsächlich haben wir etwa 1,5 Kinder pro Frau.

0,6 Kinder im Durchschnitt mehr, das sind genau 40% mehr Kinder.

Nun könnte man hier den Fehler beim Staat, bei Arbeitgebern oder anderen Dritten suchen.

Tatsache ist jedoch, dass es den in Deutschland lebenden Menschen noch nie besser ging.

Denkt man an frühere Zeiten zurück, dann ging es den deutschen Familien z.B. 1950, 1960 nicht so gut.

Beispiele: Anzahl je Haushalt

– PKW’s je Haushalt

– Telefon

– Internet

– Fernsehgeräte

– Auslandsurlaub

Die Liste lässt sich noch weiter fortsetzen.

Im Übrigen war der Anteil der erwerbstätigen Frauen früher auch nicht kleiner.

Verändert hat sich das Wertebewusstsein.

Einfluss des demografischen Wandels

Eine zunehmende Bevölkerung sorgt logischerweise für Wachstum.

Höhere Produktion, Gehaltssteigerung, Sparbuchzinsen, Immobilienpreise, Aktienkurse….

Wird die Bevölkerung kleiner, dann hat dies automatisch auch negative Auswirkungen.

Mit rund 45 Mio. Erwerbstätigen und einer historisch niedrigen Arbeitslosenquote befinden wir uns heute auf der Höhe des Zenits.

Der NEUE MARKT 55-Plus

Wachstumsbranchen sind in den kommenden 20-30 Jahren die Branche 55Plus, wobei dieser Markt in 4 Zielgruppen unterteilt werden muss:

– Welt I: 55 bis ca. 65 Jahre (also vor der Rente)

– Welt II: ca. 65 Jahre (Beginn der Rente, aber noch fit)

– Welt III: ca. plus 65 Jahre (in Rente mit kleinen Handicap)

– Welt IV: ca. 75 Plus (auf größere Hilfe angewiesen – life slowly)

Diese Gruppen werden automatisch wachsen. Und hier spielt auch für viele Firmen die zukünftige Musik.

Je nachdem, zu welcher Zielgruppe die Menschen gehören, muss das Angebot weiter spezialisiert werden.

Beispiel Reisebranche

Während in der Welt I z.B. Studienreisen oder Individualurlaub im höherpreisigen Bereich genutzt wird, ist das bei:

Welt II: der etwas günstigere Deutschlandurlaub oder – wenn entsprechend Vermögen vorhanden ist – die Weltreise

Bei der Welt III ist es dann der Urlaub mit Betreuung (mit Kinder und Enkelkinder – oder professionelle Betreuung).

Bei der Welt IV ist der Urlaub oft aufgrund einer Pflegenotwendigkeit oft unmöglich, oder nur mit kürzeren Reisedistanzen. Hier könnte die zukünftige virtuelle Reise ein neues Angebot darstellen.

Beispiel Finanz- und Versicherungsangebote

Auch hier ist eine Untergliederung und Anpassung auf die o.g. Zielgruppen notwendig.

Mit einer abnehmenden Bevölkerung werden die Zinsen, Renditen, Immobilienwerte nicht mehr zunehmen.

Dies gilt auch für Aktien, da die rückläufige Bevölkerungsentwicklung nicht nur für Deutschland, sondern für alle Industriestaaten gilt.

Je älter der Mensch ist, desto eher setzt er auf Sicherheit und schaut auf die mtl. Ausgaben.

Aufgrund der persönlichen Erfahrung und der noch vorhandenen Lebenserwartung ändert sich das Anlageziel.

Welt I: wenig Zeit um noch für die Rente zu sparen, kurz vor der Rente ist das Ziel die mtl. Ausgaben zu drücken, „geringere Einnahmen werden demnächst Realität“

Welt II: mtl. Ausgaben nochmals überprüfen, vorhandenes Sparguthaben sicher anlegen (Risikobegrenzung), aber auch die Absicherung in der Pflege überprüfen und ggf. ergänzen durch Pflegeversicherung mit Einmalbeitrag.

Vorsorgevollmacht, Generalvollmacht, Patientenverfügung

Einbindung der Kinder durch Erbgespräch

  • Überprüfung des Versicherungsschutzes für Sachwerte
  • Abschluss einer Pflegezusatzversicherung ohne Risikoprüfung
  • Welt IV: spätestens hier sind die Kinder die Mitentscheider.

    • Vermögensübertragungen
    • Immobilienübertragung

    soweit dies aufgrund der Geschäftsunfähigkeit (oder einer Generalvollmacht) noch möglich ist.

    Auch die Bestattungsvorsorge kann hier noch geregelt werden. Hierzu gehört auch die Abklärung von Bankvollmachten und Versicherungsvollmachten.

    Tipp: Fachtagung Demografie an der Fachhochschule Koblenz:

    Am Mittwoch, dem 30.01.2019 im Audimax (A029)
    der Hochschule Koblenz, Konrad-Zuse-Str. 1, 56075 Koblenz

    findet eine Fachtagung hierzu statt.

    Zitat:

    Die Gesellschaft verändert sich rasant: Der demografische Wandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie können Unternehmen diesen Herausforderungen begegnen und sich für die Zukunft sicher und erfolgreich positionieren? Zu diesem Thema veranstaltet der Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz zusammen mit dem Oberhachinger CAMPUS INSTITUT für Personalentwicklung und Finanzwirtschaft AG am 30. Januar 2019 einen praxisorientierten Fachtag mit Top-Referenten und der Möglichkeit zum aktiven Austausch. Bei der ganztägigen Veranstaltung wird der Fokus auf die Fragestellung des demografischen Wandels gelegt und den Teilnehmern vorgestellt, welche konkreten Entwicklungen die Unternehmen zu erwarten haben. Zusätzlich stehen viele KMU‘s aktuell vor der Herausforderung, adäquate Nachfolger zu finden. Hier ist eine professionelle Strategie gefragt. Gleichzeitig haben immer mehr Arbeitnehmer die Wahl, für welchen Arbeitgeber sie sich entscheiden: Unternehmen sind gezwungen zu handeln, um erfolgreich Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Auch finanziell müssen beim Generationenwechsel die Weichen im Unternehmen richtig gestellt werden. Zielgruppen des Fachtags sind Unternehmer/-innen, Geschäftsführer/-innen und Führungskräfte sowie Consultants und Unternehmensberater/-innen.

    Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz e.V. , die Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V., die Sparkasse Koblenz sowie die IHK Koblenz.

    Tagungsprogramm

    Moderation
    Ulrike Hanisch CAMPUS INSTITUT, Oberhaching

    #Notfallordner für #Unternehmer

    Viele Selbstständige und Unternehmer arbeiten rund um die Uhr und bringen durch Elan mit ihrem Team gemeinsam ihr Unternehmen nach vorne.

    Im Alltagsstress werden jedoch oft wichtige Bereiche vernachlässigt. Im Ernstfall kann das Unternehmen daran kaputt gehen.

    Ein wichtiger Punkt ist hierbei auch die rechtliche Vorsorge für den Unternehmer und das Unternehmen.

    Ob ein Selbstständiger eine Personengesellschaft hat oder als Unternehmer eine Kapitalgesellschaft (z. B.: UG, Gmbh) gehört, spielt keine Rolle.

    Jeder Selbstständige oder Unternehmer sollte seine eigene rechtliche Vorsorge überprüfen und einen entsprechenden Notfallordner mit wichtigen Übersichten und Dokumenten führen.

    Bei einer Vorsorge sind – je nach Branche und Unternehmensform – erhebliche Unterschiede zu beachten.

    Notfallordner Unternehmer
    Notfallordner Unternehmer

    Der nachfolgende Film gibt einen kleinen Einblick.

    Wer die rechtliche Vorsorge über irgendeinen Notfallordner für Unternehmer plant, beachtet meist die branchenspezifischen Gegebenheiten (z. B.: Gesetze, Verordnungen oder DIN-Vorschriften) nicht und betreibt oft eine mangelhafte Vorsorge.

    Auf der Internetseite

    www.notfallordner-unternehmer.de

    gibt es eine Auswahl von über 90 verschiedenen Notfallordnern für Selbstständige und Unternehmer.

    Notfallordner für Unternehmer https://youtu.be/-IQvgysu7P0

    #Kaffeefahrten – endlich wird dagegen etwas unternommen

    Senioren sind eine beliebte Zielgruppe bei Telefon-Call-Center und Kaffeefahrten

    Überteuerte Produkte als Nahrungsergänzungsmittel oder Heizdecken und Massagegeräte usw.

    #Kaffeefahrten – endlich wird dagegen vorgegangen-

    #Kaffeefahrten – Verkaufsverbot für bestimmte Produkte. Bundesrat will gegen Abzocke bei Kaffeefahrten vorgehen

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Bundesrat-will-gegen-Abzocke-bei-Kaffeefahrten-vorgehen-article20242097.html

    Weihnachtswünsche

    Der gemeinnützige Verein wünscht allen Mitgliedern und Förderern ein besinnliches stressfreies Weihnachtsfest.

    Herzlichen Dank auch an alle, die beim Forum-55plus ehrenamtlich mitwirken und die Gemeinschaft der Generation 55-plus ermöglicht haben.

    Werner Hoffmann

    1.Vorsitzender des Vorstandes

    Internet: www.forum-55plus.de

    Blog:

    http://blog.forum-55plus.de

    FACEBOOK: www.facebook.com/forum55plus

    Youtube:

    https://www.youtube.com/user/Forum55plus

    TWITTER:

    www.twitter.com/forum55plus

    Über soziale Netzwerke mit über 90.000 Menschen vernetzt, darunter ca.

    – 1.900 Journalisten

    – 500 Politiker

    Ergebnis der letzten Woche dank Ihrer Unterstützung