Native APP wird eingestellt

#Native #Apps – app store macht Probleme

#native #APP – #Progressive #Web #Apps #appmachine #appyourself – #Naitve #App nicht mehr möglich!!

Native Apps werden bzw. wurden bisher beim iphone über den APP STORE und bei android-Geräten über googleplay heruntergeladen und auf den Geräten installiert. Native Apps werden in den kommenden Jahren jedoch wieder vom Markt verschwinden.

Gründe: Sie müssen neben der Internetseite extra programmiert werden  (und zwar für jedes Endgerät) und dann in den Stores veröffentlicht werden. Bisher konnten Dienste-Anbieter dies übernehmen und z. B. bei app store veröffentlichen. Allerdings war der Kostenaufwand recht hoch.

Durch die Weiterentwicklung der Programmierung werden jedoch auch Internetseiten immer „schlauer“ und passen sich der Darstellung des Endgerätes automatisch an.

Aus diesem Grund werden native Apps auch mittel- und langfristig vom Markt wieder verschwinden. Die ersten Zeichen werden bei apple im appstore ab 2018 sichtbar.

Bisher hatten wir eine native app über einen Dienstleister im appstore. Diese App wird leider eingestellt werden, da Apps, die mit Vorlagen und / oder App-Generierungsdiensten erstellt wurden, nicht mehr im App Store zugelassen werden.

Aus diesem Grund wird unsere APP zum 31.12.2017 aus dem appstore wegfallen.

Inzwischen ist unsere Internetseite jedoch auch auf mobilen Geräten, tablets und Notebookseiten abrufbar und gut bedienbar.

Hinweis: Dies betrifft im Übrigen alle Dienstanbieter! Ob #appmachine oder #appyourself. Nach unserem Kenntnisstand können diese Dienstanbieter keine native app mehr im apple Store veröffentlichen.

Klammheimlich versuchen einige Dienstanbieter plötzlich auf Progressive Web Apps umzusteigen und die Vorteile einer progressiven WEBAPP schmackhaft zu machen. Wir können jedoch keine wesentlichen Vorteile erkennen. Aus unserer Sicht versuchern diese Diensteanbieter aus der Not eine Tugend zu machen. Ist ja auch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass ihnen die Geschäftsgrundlage wegbricht.

Der Dienstanbieter appmachine unterrichtete uns fairerweise mit folgendem Text:

„New app submissions halted
Avatar Arne
6 hours ago Updated
Follow
As you might already know, over the past months we have been trying to build apps in line with Apple’s new review guidelines. Apple announced that they would no longer be allowing apps built with templates and/or app generation services in the App Store. We tried our best to work around / with these new guidelines, but in the end Apple did not want to cooperate. The next step was looking for fitting alternatives for iOS apps so we would still be able to offer you our fantastic product and you would be able to keep building amazing apps with AppMachine.

This is why we are excited to announce the next version of our advanced app building platform: AppMachine 3.0. For almost five years, AppMachine has helped SMB’s from all over the world in transferring their business – and those of their clients – to the mobile space, and we are proud that we will continue to do so with AppMachine 3.0. This new platform will focus on creating mobile applications based on HTML, also known as Progressive Web Apps (PWA).

We expect to launch the beta of AppMachine 3.0 and disclose our new pricing plan at the beginning of 2018.

Existing AppMachine customers will have the option to convert their current Plus app to the new AppMachine 3.0 when they login on the new designer. This process is quick and easy, so you can convert all your existing apps to amazing PWA’s.

AppMachine 3.0 will focus strictly on Progressive Web Apps, so building new native apps on the current designer will not be possible anymore. We will still support your published apps, maintenance of these apps on the Designer will remain possible. We will continue to support published iOS apps as long as Apple allows us to do so.“

Forum-55plus APP Registerseite

Forum-55plus APP Einstellung zum 31.12.2017

Übersetzung:

„Neue App-Eingaben wurden angehalten
Avatar Arne
Vor 6 Stunden aktualisiert
Folgen
Wie Sie vielleicht bereits wissen, haben wir in den letzten Monaten versucht, Apps gemäß den neuen Richtlinien von Apple zu erstellen. Apple kündigte an, dass Apps, die mit Vorlagen und / oder App-Generierungsdiensten erstellt wurden, nicht mehr im App Store zugelassen werden. Wir haben unser Bestes versucht, um mit diesen neuen Richtlinien zu arbeiten, aber am Ende wollte Apple nicht kooperieren. Der nächste Schritt war die Suche nach passenden Alternativen für iOS-Apps, damit wir Ihnen weiterhin unser fantastisches Produkt anbieten können und Sie mit AppMachine weiterhin fantastische Apps erstellen können.

Aus diesem Grund freuen wir uns, die nächste Version unserer App-Entwicklungsplattform AppMachine 3.0 ankündigen zu können. Fast fünf Jahre lang hat AppMachine SMBs aus der ganzen Welt geholfen, ihr Geschäft – und das ihrer Kunden – in den mobilen Bereich zu verlagern, und wir sind stolz darauf, dass wir dies auch mit AppMachine 3.0 tun werden. Diese neue Plattform wird sich auf die Erstellung von mobilen Anwendungen auf HTML-Basis konzentrieren, die auch als Progressive Web Apps (PWA) bekannt sind.

Wir erwarten, das Beta von AppMachine 3.0 zu starten und Anfang 2018 unseren neuen Preisplan offenzulegen.

Bestehende AppMachine-Kunden können ihre aktuelle Plus-App auf die neue AppMachine 3.0 umstellen, wenn sie sich am neuen Designer anmelden. Dieser Prozess ist schnell und einfach, so dass Sie alle Ihre bestehenden Anwendungen zu erstaunlichen PWA’s konvertieren können.

AppMachine 3.0 wird sich ausschließlich auf Progressive Web Apps konzentrieren, sodass das Erstellen neuer nativer Apps auf dem aktuellen Designer nicht mehr möglich ist. Wir werden weiterhin Ihre veröffentlichten Apps unterstützen, die Pflege dieser Apps auf dem Designer bleibt jedoch möglich. Wir werden weiterhin veröffentlichte iOS-Apps unterstützen, solange Apple dies erlaubt.“

Bei appyourself ist dies nicht zu erkennen gewesen. Hier wird nur für progressive Apps plötzlich die Werbetrommel gerührt!

Schreibe einen Kommentar