Rentenversicherung informiert über Erwerbsminderung

Eine schwere Krankheit oder auch ein Unfall kann das Leben völlig verändern: Betroffene Menschen büßen möglicherweise ihre Gesundheit ein, müssen im Beruf kürzer treten oder sogar ihre bisherige Tätigkeit aufgeben. Wie die Absicherung in diesem Fall aussieht, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Nord in vielen Vorträgen zur Rente wegen Erwerbsminderung.

In Lübeck findet beispielsweise am 7. September 2015, um 16.30 Uhr bei der Deutschen Rentenversicherung Nord in der Auskunfts- und Beratungsstelle Lübeck, Ziegelstraße 150.

Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt den Betroffenen entweder eine halbe oder volle Rente wegen Erwerbsminderung – je nach dem körperlichen Leistungsvermögen.

Wenn Versicherte weniger als drei Stunden täglich arbeiten können, wird die volle Erwerbsminderungsrente. Wer noch drei Stunden, aber doch weniger als sechs Stunden arbeiten kann, bekommt die halbe Rente. Findet sich allerdings kein Arbeitsplatz, gibt es sogar die volle Rente. Im Vortrag wird auch erklärt, wie lange eine Rente wegen Erwerbsminderung gezahlt wird, wann sich ein zusätzliches Einkommen auf die Höhe der Rente auswirkt und wann Versicherte mit Abschlägen rechnen müssen.

Die Veranstaltung dauert zwei Stunden und ist kostenlos. Interessierte melden sich bitte per Mail:beratungsstelle-in-luebeck@drv-nord.de oder telefonisch unter folgender Nummer: 0451485-25450, Fax 0451/485-25455 oder über das kostenlose Servicetelefon 0800/100048022 an. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.